total-lokal.de verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

Frankfurter Buchmesse

Veröffentlicht am: 14.10.2016in total-lokalvon mediaprint infoverlag / br

Frankfurter Buchmesse

Vom 19. bis zum 23. Oktober findet die 68. Frankfurter Buchmesse statt – das Event für Autoren, Verleger, Agenten und Filmproduzenten, die Kontakte knüpfen wollen. Sie alle kommen auf hochkarätigen Konferenzen zusammen und tauschen sich im Businessclub der Frankfurter Buchmesse aus.

 

Doch ist die Frankfurter Buchmesse mehr als eine Netzwerk-Veranstaltung: ein Ort der Inspiration. Dies zeigen auch die vielfältigen Fokusthemen wie Bildung, Wissenschaft, Kids, Rechte und Lizenzen, die Gourmet Gallery und weitere spannende Themenwelten.

 

Flandern und die Niederlande werden gemeinsam Ehrengast sein. Diese bringen über 70 Autoren aus verschiedenen Genres mit auf die Messe. Dabei werden nicht nur Romane, Sachbücher und Lyrik präsentiert, sondern auch neue Formen der Kreativindustrie, der Buchkunst und andere Kunstrichtungen.

 

Eine branchenübergreifende Plattform für Geschäftsmodelle in der Kultur- und Kreativwirtschaft bietet THE ARTS+, eine Messe innerhalb der Messe. Hier treffen sich Museums- und Agenturvertreter, Künstler, Entwickler, Verleger sowie Vertreter aus Politik und Medien.

 

Anregend wird auch der Kunst- und Kreativmarkt auf der Buchmesse ein, auf dem hochwertige Unikate auf dem Freigelände vor Halle 4.0 präsentiert und verkauft werden.

 

Tickets sind sowohl für Fachbesucher als auch für Privatbesucher erhältlich. Für letztere ist vor allem der Messe-Sonntag interessant: Dann dürfen alle ausstellenden Verlage ihre Bücher zum Ladenpreis verkaufen.

 

Tipp: Während der Buchmesse findet auch das Lesefest „OPEN BOOKS“ statt. Autoren lesen aus ihren Werken rund das Rathaus vor. Wie auch die Buchmesse ist auch das Lesefest international ausgerichtet. Auch hier bildet der Ehrengast Flandern und die Niederlande einen Schwerpunkt. Alle Lesungen zu OPEN BOOK kosten keinen Eintritt. Ausnahmen sind die „Eröffnungsgala von OPEN BOOKS mit dem Blauen Sofa“ am 18. Oktober, die Veranstaltung „Teil der Bewegung. Lyriknacht mit Musik“ am 22. Oktober und die „OPEN PARTY / Literatur legt auf“ am selben Abend.

 

Weitere Infos rund um die Frankfurter Buchmesse gibt es hier: www.buchmesse.de

 

 

Fotos: Colourbox

nach oben