total-lokal.de verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

Gehen Sie noch gerne ins Kino?

Veröffentlicht am: 08.09.2017in Wohnen & Leben, Familievon mediaprint infoverlag / my

Gehen Sie noch gerne ins Kino?

Eine Eintrittskarte, eine mittlere Tüte Popcorn und ein Softgetränk: „Das macht dann 22 Euro!“ Heutzutage verwundert dieser Preis niemanden mehr. Doch als ein einfacher Spaß für die ganze Familie zählt ein Besuch im Kino schon lange nicht mehr.

In den 90ern oder frühen 2000ern war ein Kinobesuch eine Aktivität, für die man sich auch mal spontan entscheiden konnte. Ob mit der Familie oder mit Freunden, die Abendvorstellung des nächsten Kinos war immer eine willkommene Alternative. Die derzeitigen Preise jedoch verleiten die Leute dazu, sich den Kinobesuch noch einmal durch den Kopf gehen zu lassen.

Immerhin gibt es genug Möglichkeiten, auch zuhause einen guten Film zu genießen: Zahlreiche Streaming-Dienste wie Netflix, Maxdome oder Amazon Prime, die für einen angemessenen Preis recht unkompliziert die neuesten Filme auf Abruf in High-Definition anbieten.

Da stellen sich dem Ottonormalverbraucher zwei einfache Fragen:
„Lieber gemütlich auf der Couch am 50 Zoll-HD-Fernseher einen Film ansehen – und dazu selbstgemachtes Popcorn – für umgerechnet zwei bis drei Euro?“ oder „Doch lieber einen Film im Kino auf einer riesigen Leinwand mit coolen 3D-Effekten & Co. und womöglich besserem Popcorn gönnen – für rund 20 Euro pro Nase?“

Das Stichwort heißt hier „gönnen“: Eine dreiköpfige Familie wäre nämlich mit 60 Euro gut bedient. Auch wenn der Kinobesitzer „nur“ 44 Prozent des Eintrittspreises behält, die Einnahmen von Getränken und Naschereien werfen einen beachtlichen Gewinn ab (ca. drei Prozent des Eintrittspreises geht an die Filmförderungsanstalten und rund 53 Prozent an die Filmverleiher). Natürlich sollte man die Preise nicht mit Supermarktartikeln vergleichen. Schließlich ist das Führen eines großen Filmtheaters sehr kostspielig: Instandhaltung der Projektoren, Gehälter, Reinigung usw. Das wirkt sich logischerweise auf die Preise aus. Dennoch können rund 9 Euro für eine mittlere Tüte Popcorn und ein 0,5 Liter Softgetränk den Filmgenuss etwas schmälern.

Zu empfehlen wären verschiedene Aktionen, wie zum Beispiel Familientickets oder Sparmenüs für Getränke mit Popcorn oder Chips, die von den meisten großen Kinoketten angeboten werden. Ein Blick auf die Internetseite genügt meistens. Falls es Ihre Arbeitszeiten zulassen, wäre ein Kinobesuch an den ersten zwei oder drei Wochentagen eine weitere Möglichkeit, ein paar Euros einzusparen. Denn viele Kinos bieten an den sogenannten „Kinotagen“ deutlich günstigere Eintrittskarten an.

Letztendlich ist ein Kinobesuch immer noch etwas Besonderes. Filme wie „Herr der Ringe“ oder „Avatar“ rufen zuhause auf der Couch nicht dieselben Gefühle hervor, egal wie modern und technisch begabt der Fernseher auch sein mag. Deshalb sollte man sich ruhig hin und wieder einen Ausflug ins Kino gönnen.

Wir wünschen Ihnen jedenfalls viel Spaß bei Ihrem nächsten Kinobesuch!

 

 

 

 

 

Bildquelle:

colourbox/ Titipong Sukpaiboonwat

colourbox/ Syda Productions

nach oben