total-lokal.de verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

Geld abheben im Urlaub

Veröffentlicht am: 06.09.2017in Wohnen & Lebenvon mediaprint infoverlag / br

Geld abheben im Urlaub

Viel Bargeld mit in den Urlaub zu nehmen ist vielen zu riskant. Wird das Geld vor Ort knapp, ist es in Euroländern auch möglich, mit EC-Karte bzw. Girokarte Geld an Automaten abzuheben. Karten mit VPay-Logo können an Automaten im EU-Ausland genutzt werden. Zudem gilt es zu beachten, dass Ihre Karte das Maestro- oder Cirrus-Logo tragen muss, wenn Sie an Automaten weltweit abheben wollen.

 

Doch Vorsicht: Häufig werden für das Geldabheben am Automaten hohe Gebühren fällig. Unter Umständen sind Gebühren von fünf bis zehn Euro keine Seltenheit. Diese fordern die Automatenbetreiber von Fremdkunden ein.

 

Wenn Sie sich diesen teuren Spaß ersparen möchten, haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie heben möglichst nur einmal für den Rest des Urlaubs einen ausreichend hohen Betrag ab. Dann haben Sie sich zwar nicht die Abhebegebühren gespart, jedoch häufen Sie keine weiteren unnötigen Kosten an. Infomieren Sie sich einfach vor Ihrem Urlaub, mit welchen ausländischen Geldinstituten Ihre Bank zusammenarbeitet. Bei diesen Partnern ist das Geldabheben sogar kostenlos. Außerhalb des Euroraumes sollten Sie allerdings darauf achten, das Geld nicht sofort in Euro abzuheben. Da die von den Automatenbetreiber selbst festgelegten Wechselkurse eher ungünstig sind, sollten Sie das Geld besser in einer Wechselstube tauschen.

 

Oder: Sie organisieren sich rechtzeitig vor dem geplanten Urlaub eine Kreditkarte mit der man kostenlos Geld abheben kann – und das weltweit. Achtung: Diese kostenfreie Möglichkeit bietet aber auch nicht jede Bank. Informieren Sie sich entsprechend über mögliche Direktbanken.

 

Ob EC- oder Kreditkarte – bei Verlust müssen Sie diese umgehend sperren lassen. Rufen Sie in diesem Fall beim Sperr-Notruf an. Der Sperr-Notruf ist über die jeweilige Landesvorwahl für Deutschland erreichbar. Dies ist meistens die +49 116 116. Auf der Internetseite des Sperrnotrufes finden Sie eine Liste der Auslandsvorwahlen zum Download.

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub ohne Geldsorgen!

 

 

Fotos:

- Header: MEV-Verlag, Germany

- Beitragsbild: olly/fotolia.com

nach oben