total-lokal.de verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

Interview: Amelie Aldag (20) über die Ausbildung zur Industriekauffrau

Veröffentlicht am: 22.11.2017in Ausbildung & Bewerbung

Interview: Amelie Aldag (20) über die Ausbildung zur Industriekauffrau

Schleswig-Holstein, Flensburg, Flensburg

„Du wirst auch als Azubi ernst genommen und kannst schon früh eigenverantwortlich arbeiten.“

Über den Beruf:

Die Ausbildung zur Industriekauffrau/ zum Industriekaufmann ist eine kaufmännische Ausbildung, die sich aufgliedert in mehrwöchige bzw. mehrmonatige Lernaufenthalte in den verschiedenen Abteilungen des Unternehmens und den Blockunterricht in der Schule. Zusätzlich erhalten die Auszubildenden innerbetrieblichen Unterricht und wöchentlichen Englischunterricht. Voraussetzungen für die Ausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau sind ein guter bis sehr guter Realschulabschluss oder das Abitur. Interesse an kaufmännischen Abläufen, aber auch persönliche Eigenschaften wie Teamfähigkeit und Engagement sind wichtig, um die Ausbildung zu absolvieren.

Mein Weg in den Beruf:

Nach dem Abitur wollte ich einen Beruf erlernen, bei dem ich Theorie und Praxis miteinander verknüpfen kann. Ich entschied mich für die Ausbildung zur Industriekauffrau, da sie mir aufgrund der unterschiedlichen Arbeitsbereiche der Abteilungen sehr interessant vorkam. Durch die Schule und die jährlich stattfindende Nordjob-Messe erfuhr ich von Queisser Pharma, außerdem über die Internetseite von deren zahlreichen Auszeichnungen wie zum Beispiel die Top Job-Auszeichnung. Weil dieses mich sehr ansprach, bewarb ich mich für ein Praktikum in den Sommerferien. Das Praktikum bei Queisser Pharma machte mir so viel Spaß, dass ich mich direkt im Anschluss für den Ausbildungsplatz bewarb. Unterstützung erfahre ich nun ebenfalls bei meinem Wunsch, die Zusatzqualifikation zur Europakauffrau zu erlangen!

Meine Ziele:

Durch die täglichen Aufgaben im Unternehmen möchte ich herausfinden, wo meine Stärken liegen und was ich persönlich an mir verbessern kann. Mein größtes Ziel aber ist, die Prüfung zur Industriekauffrau erfolgreich zu bestehen! Nach Beendigung der Ausbildung würde ich gerne bei Queisser Pharma bleiben, da mir die Arbeit und das soziale Miteinander hier sehr gut gefallen.

 

Mein Plus im Privatleben:

Dadurch, dass man in den unterschiedlichen Abteilungen immer auf neue Menschen trifft, lerne ich auch in meinem Privatleben, offen auf andere Menschen zuzugehen. Dies fällt mir inzwischen sehr leicht, da die offene Art der Kommunikation bei Queisser Pharma sehr hohen Stellenwert hat. Durch die flexiblen Arbeitszeiten habe ich immer noch Zeit für meine Familie, Freunde und Freizeitaktivitäten. Da Selbstständigkeit und Einsatzbereitschaft eine wichtige Rolle spielen, habe ich auch im Privatleben gelernt, eigenständiger zu sein und Verantwortung zu übernehmen.

 

 

INTERVIEW mit Amelie Aldag, 20 Jahre, Ausbildung zur Industriekauffrau, Queisser Pharma GmbH & Co. KGk
Firmenprofil der Queisser Pharma GmbH & Co. KG öffnen.

 

Take-off Magazin für Ausbildung, Beruf und mehr ... 2016/2017 IHK Flensburg

Quelle:
Take-off Magazin für Ausbildung, Beruf und mehr ... 2017/2018
flensburg, 24909180/3. Auflage, 2017

Zur Broschüre:
Take-off Magazin für Ausbildung, Beruf und mehr ... 2016/2017 IHK Flensburg (Auflage 3)

nach oben