total-lokal.de verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

Interview: Luca Plati (17) über die Ausbildung zum Gerüstbauer

Veröffentlicht am: 18.09.2017in Ausbildung & Bewerbung

Interview: Luca Plati (17) über die Ausbildung zum Gerüstbauer

Saarland, Regionalverband Saarbrücken, Saarbrücken

„Von der körperlich schweren Arbeit habe ich mehr Muskeln bekommen und spare mir dadurch das Fitnessstudio.“

Über den Beruf:

Zum Beruf des Gerüstbauers gehört viel mehr, als einfach nur „normale“ Fassadengerüste aufoder abzubauen. Es gibt viele verschiedene Gerüste. Dafür musst du Statiken und Windlasten, die auf das Gerüst einwirken, berechnen.
Außerdem solltest du die Bodenbeschaffenheit im Auge behalten, denn davon hängt ab, wie oft das Gerüst geankert – also gesichert – und verstrebt werden muss. Dazu ist viel Planung notwendig. Öfters befindet sich dein Arbeitsplatz auch in Industrieanlagen. Dort sind oftmals riesige Gerüstkonstruktionen, z. B. 40 bis 70 Meter Höhe, nötig. Höhenangst darfst du nicht haben. Bei so einem hohen Gerüst werden viele Teile schon vormontiert und dann per Kran hochgehoben. Als Gerüstbauer brauchst du aber auch Kraft, weil du die Gerüstteile tragen und hochreichen musst.

Mein Weg in den Beruf:

Mein Vater arbeitet schon viele Jahre als Gerüstbauer. Durch ihn kam ich auf die Idee, auch in diesem Beruf meine Ausbildung abzuschließen.
Daraufhin habe ich mich dann hier beworben und ein zweiwöchiges Praktikum absolviert, welches mir sehr viel Spaß bereitet hat.

Meine Ziele:

Ich möchte so viel wie möglich lernen und meine Ausbildung erfolgreich abschließen, damit ich mich danach als Kolonnenführer oder Meister weiterbilden kann. Mein Ziel ist es, als Vorarbeiter tätig zu sein und meinen Vater beruflich zu überholen.

Mein Plus im Privatleben:

Ich bin handwerklich geschickter geworden, was mir auch im Privaten hilft. Von der körperlich schweren Arbeit habe ich mehr Muskeln bekommen und spare mir dadurch das Fitnessstudio.

 

INTERVIEW mit Luca Plati (17), Ausbildung zum Gerüstbauer bei der Gebrüder Rende Gerüstbau GmbH.
Firmenprofil der Gebrüder Rende Gerüstbau GmbH öffnen.

 

Ready for TAKE OFF 2017/2018, Handwerkskammer des Saarlandes

Quelle:
Ready for TAKE OFF 2017/2018, Handwerkskammer des Saarlandes
66119079, 3. Auflage, 2017

Zur Broschüre:
Ready for TAKE OFF 2017/2018, Handwerkskammer des Saarlandes

nach oben