total-lokal.de verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

Weihnachtsromantik: Den Stadtpark im traumhaften Ambiente erleben

Veröffentlicht am: 06.12.2017von: Teublitz

Weihnachtsromantik: Den Stadtpark im traumhaften Ambiente erleben

Bayern, Schwandorf, Teublitz

Am Freitag, den 08.12. um 18:00 Uhr eröffnet Bürgermeisterin Maria Steger zusammen mit dem Christkind Melanie Muck und ihren Engeln wieder den traditionellen Teublitzer Weihnachtsmarkt. Weihnachtsmärkte gibt es ja wie Sand am Meer, aber der Teublitzer sticht doch aus der Masse heraus. Da wäre zuallererst der romantische Stadtpark, der, wenn er weihnachtlich illuminiert ist, als Veranstaltungsort ein einmaliges Ambiente für den Budenzauber bietet. Dann ist da das wunderschöne Kripperl mit lebenden Tieren in der Burgruine. Und schließlich ist da auch das umfangreiche Programm mit Auftritten, Tanzeinlagen und natürlich viel Musik. Hier gilt der Grundsatz: ob besinnlich oder rockig – auf jeden Fall live.Doch was wäre ein Weihnachtsmarkt ohne Stände und Buden? Auch hier gibt es in Teublitz einige Besonderheiten. Natürlich werden Glühwein und Punsch, Mandeln und Knackersemmeln angeboten, aber eben beispielsweise auch Veggie-Burger, Maroni, Baumstriezl oder arabische Spezialitäten – es soll für jeden Geschmack etwas dabei sein. Das leibliche Wohl mag ja für so manchen im Vordergrund stehen, aber auf dem Teublitzer Weihnachtsmarkt können auch unterschiedlichste Waren erworben werden – von Strick und Wollwaren über Natur- und Holzdeko bis hin zu Schmuck. Das Meiste davon ist selbstgemacht, mit Liebe und von Hand.  Soziales Engagement und viele Angebote für KinderIn Teublitz beteiligen sich auch viele soziale Organisationen am Weihnachtsmarkt. Dazu gehören das aifl Sprachinstitut aus Teublitz, das zur Integration von Flüchtlingen beiträgt ebenso wie die Tierhilfe Tirana, die Kolpingfamilien und der Traumzeit e.V., der sich für krebskranke Kinder engagiert. Mit von der Partie sind auch die Tafel im Städtedreieck und der Eine-Welt-Laden Teublitz, der fair gehandelte Waren verkauft. Durch sie alle kommt der Gedanke der Nächstenliebe nicht zu kurz.Für die Kinder ist am Teublitzer Weihnachtsmarkt besonders viel geboten. Es gibt Zugrundfahrten für alle, die schon alleine sitzen können. Zu Geschichten, Liedern, Punsch und Stockbrot am Lagerfeuer lädt die Kolpingfamilie ein und am Sonntag kommen das Christkind und der Nikolaus und verteilen Geschenke und es können Kutschrundfahrten gemacht werden – und das Beste daran: Das alles ist kostenlos.  Jede Menge ArbeitDie Organisation des Teublitzer Weihnachtsmarkts nimmt einige Mitarbeiter voll in Beschlag. Bereits seit Wochen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Melanie Daubitzer hat als Verantwortliche für die Organisation und Programmgestaltung in den Wochen vor dem Weihnachtsmarkt natürlich alle Hände voll zu tun – und das bereits im zehnten Jahr. Für sie ist das Besondere in Teublitz, neben dem einmaligen Ambiente im Stadtpark, dass speziell für Kinder so viel geboten ist. Auch Thomas Stegerer ist dieser Tage viel beschäftigt. Er ist zuständig für die 41 Buden und Verkaufsstände und betont, dass sich vor allem örtliche Verbände und Vereine am Teublitzer Weihnachtsmarkt engagieren. Langweilig wird es auch Petra Baldauf nicht, die seit über 15 Jahren in wechselnder Funktion Mitorganisatorin des Weihnachtsmarkts ist, genauso wenig wie Stefanie Walter vom Ordnungsamt, die das 15-Seitige Sicherheitskonzept beisteuert. Und besonders fleißig sind natürlich in diesen Tagen die Männer vom städtischen Bauhof, in deren Verantwortung alles von der Strom- und Wasserversorgung über die Beleuchtung bis hin zum Aufbau der Buden liegt. Sie alle hängen sich voll rein, damit der dreitägige Teublitzer Weihnachtsmarkt vom 08. bis 10. Dezember auch heuer wieder eine schöne, abwechslungsreiche und vor allem friedliche Veranstaltung wird.  Parken am Weihnachtsmarkt-WochenendeDie Stadt Teublitz weist darauf hin, dass am Sportgelände des SC Teublitz, am Friedhof, an der Dreifachsporthalle und an der Telemann-Grund- und Mittelschule ausreichend Parkplätze zur Verfügung stehen. Im Stadtpark darf nicht geparkt werden.  Foto 1: Das Kripperl in der stimmungsvoll beleuchteten BurgruineFoto 2: Petra Baldauf, Melanie Daubitzer und Thomas Stegerer vom Organisationsteam Text und Bilder: Stadt Teublitz

nach oben