Gut Leben, Wohnen und Arbeiten in der Stadt Germering

KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM Zahlreiche Künstler haben in Germering öffent- lich zugängliche Werke geschaffen von denen hier drei kurz beschrieben werden sollen. Sie befinden sich im nordöstlichen Stadtbereich dort, wo 1969-1974 von der WWK eine Wohn- anlage mit Einkaufszentrum errichtet wurde. In der heute als „Wittelsbacher Höfe“ bezeich- neten Anlage befindet sich die, ursprünglich in der Goethestraße aufgestellte Bronzeskulptur „Fohlen mit dem Kind“ des Schwabinger Pro­ fessors Lothar Dietz. Der 1976 verstorbene Bild- hauer schuf zahlreiche Werke für die Verwal- tungsgebäude und Wohnanlagen der WWK. Das Beton/Glasbild „Oberbayerische Markt­ szene“ vor demWittelsbacher Einkaufszentrum schuf der Eichenauer Künstler Josef Dering. Der 1999 verstorbene Künstler hat noch zahlreiche weitere Werke in Germering geschaffen u. a. in St. Cäcilia und St. Johannes Bosco, im Bereich der Siedlungsbauten der WWK, in der Ausseg- nungshalle amWaldfriedhof sowie im Rathaus Germering und im „Zenja“. Den „Germarbrunnen“ im parkartigen Innenhof der „Wittelsbacher Höfe“ schuf er gemeinsam mit dem Bildhauer Vivanco-Luyken. Dering entwarf die Gestaltung des Granit-Monolithen aus dem Fichtelgebirge mit der Darstellung eines frühmittelalterlichen Kriegers und Vivanco-Luyken den Brunnen. Von dem Namen „Germar“ soll sich der heutige Name Germering ableiten, was im Frühmittelalter etwa „bei den Leuten des Germar“ bedeutete. Da der Name Germar für „der Speerberühmte“ steht, wurde die Person auf dem Brunnen mit einem Speer dargestellt. K U LT U R UN D V E R A N S TA LT UNG E N Bronzeskulptur Fohlenmit Kind Oberbayerische Marktszene 50 KULTURBEGEISTERTES GERMERING Viele Bürger*innen haben in Germering nicht nur eine Bleibe, sondern auch eine musikali- sche, schauspielerische und künstlerische Hei- mat gefunden. Betätigungsfelder und Auftritts- orte gibt es viele. Musik genießt man z. B. bei den Jahreskonzer- ten hiesiger Chöre, Orchester und Schüler*innen der Germeringer Musikschule in der Stadthalle, am Germeringer See, in Kirchen und Schulen. Ein Highlight mit Festivalcharakter ist die alle zwei Jahre stattfindende Germeringer Musiknacht. Bildende Kunst hat ihren festen Platz bei Ausstellungen im Forum der Stadthalle, in der Stadtbibliothek, der Malschule Germering, dem Atelierhaus in der Salzstraße 27, in der ehemali- gen Kaserne sowie im öffentlichen Straßenraum. Schauspiel ist neben der Stadthalle auch im Theater im Roßstall und den Schulbühnen auf hohem Niveau zuhause. Interessante Lesungen und Vorträge bieten Stadtbibliothek und Volks- hochschule. Weitere Informationen zu Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalen- der unter www.germering.de Ansprechpartner*innen der einzelnen Chöre, Orchester, Theater u. v. m. finden Sie in unserem Vereinsregister ab Seite 87. ©Theater imRoßstall

RkJQdWJsaXNoZXIy NDIyMzg=