total-lokal.de verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

„Mitten im LEBEN über den TOD reden“ - Offene Gesprächsrunde

„Mitten im LEBEN über den TOD reden“ - Offene Gesprächsrunde

Schleswig-Holstein, Stormarn, Ahrensburg

NEUER ORT       Jeden ersten Mittwoch im Monat von 19:00 bis 21:00 Uhr in der Taverne Rigani, Stormarnstraße 15, Ahrensburg     Nächstes Treffen am 05.12.18

Mitten im Leben über den Tod reden. Ins Gespräch kommen über die eigene Endlichkeit. Was uns beschäftigt, bewegt und beglückt.

Dies ist ein neues Angebot des Hospiz Ahrensburg e.V. Eingeladen sind Menschen jeder Generation, die sich mit dem Thema Leben und Sterben, Abschied, Tod und Trauer mitten im Leben auseinandersetzen möchten.
Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich.

Zeit, um über Leben und Sterben, Abschied, Tod und Trauer zu reden. Es geht alle an.
Einen Raum haben und bei einer Tasse Tee oder Kaffee, einem Bier oder auch Wein, bei Kuchen oder Quiche miteinander über Themen reden, die uns nicht immer selbstverständlich sind.
Austausch ermöglichen. Nicht aus der eigenen akuten Betroffenheit heraus, sondern aus dem Wissen, dass es jeden angeht, die Themen oft aber mit einem Tabu belegt sind und Unsicherheit und Sprachlosigkeit auslösen.

Der Unsicherheit und Sprachlosigkeit mit Gesprächen entgegentreten.
Und - wer nicht reden mag, hört einfach nur zu.

Es ist weder Trauerbegleitung noch Selbsthilfegruppe, sondern eine offene Gesprächsrunde, begleitet von einer oder zwei Sterbe- und Trauerbegleiterinnen.

Zusätzlich sind in loser Folge externe Referenten (z.B. Bestatter, Seelsorger aus Kliniken, ...) angedacht.

Ansprechpartner ist Katja Balkenhol (Hospiz Ahrensburg e.V.), 04102 – 45 81 68, katja.balkenhol@t-online.de

nach oben