total-lokal.de verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

Bau- und Parkplätze in der Kreisstadt Parchim erweitert

Bau- und Parkplätze in der Kreisstadt Parchim erweitert

Mecklenburg-Vorpommern, Ludwigslust-Parchim, Parchim

In der Kreisstadt Parchim wurden zuletzt zwei wichtige Bauvorhaben erfolgreich abgeschlossen.


1.) 18 zusätzliche Parkplätze am Neuen Friedhof

Nach rund viermonatiger Bauzeit wurde Ende Oktober der Parkplatz am Neuen Friedhof in der Lübzer Chaussee erweitert und fertiggestellt. Die Erweiterung von 30 auf 48 Stellplätze war erforderlich, da nicht immer ausreichend Parkplätze für die Besucher/innen des Friedhofes und der Beerdigungen zur Verfügung standen.

Die Parkplatzfläche wurde, wie der vorhandene Platz, mit Rasengitterplatten erweitert. Die Laufbänder sind mit Betonrechteckpflaster hergestellt worden. Zur Begrünung und Begrenzung des Platzes wurden drei Zierkirschen, Solitärsträucher und sogenannte Bodendecker gepflanzt.

Die technische Abnahme der Verkehrsflächen sowie die Verkehrsfreigabe erfolgten jeweils am 5. September, wobei die Pflanzarbeiten im vergangenen Monat ausgeführt worden sind. Die Gesamtmaßnahme wurde am 13. November 2018 abgenommen.


Die Stadt Parchim bedankt sich ausdrücklich bei der ausführenden Firma Crull Garten- und Landschaftsbau GmbH aus Klinken für die Umsetzung.

 

2.) Weitere Bauplätze am Illekrietweg

Das Bauvorhaben „Erschließung des Bebauungsplanes Nr. 8 Illekrietweg“ (2. Bauabschnitt) wurde Anfang November fertiggestellt. Hier wurden fünf Bauplätze durch die Stadt veräußert und weitere private Bauplätze erschlossen.

Die Erschließung des Bebauungsplangebietes war ein Gemeinschaftsbauvorhaben der Stadt, der Stadtwerke und dem Abwasserentsorgungsbetrieb.

Die Planung der Verkehrsanlagen einschließlich der Beleuchtung und der Entsorgungsleitungen erfolgte durch das ortsansässige Planungsbüro IBUS Parchim GmbH. Des Weiteren hatte die Firma Straßenbau Brüel GmbH aus Brüel den Auftrag für den zweiten Bauabschnitt zur Erschließung des Bebauungsplangebietes erhalten.

Dabei ist die vorhandene Straße „Floraweg“ um ca. 50 Meter verlängert und mit einem Wendehammer ausgebaut worden. Weiterhin wurden die Straßen „Blumenweg“ und „Geranienweg“ neu angelegt.

Die Fahrbahnen wurden in Asphaltbauweise, die Gehwege und die Laufbänder mit Betonsteinpflaster hergestellt.


Durch die Stadtwerke und den Abwasserentsorgungsbetrieb wurden die erforderlichen Ver- und Entsorgungsleitungen verlegt. Die neu hergestellte Straßenbeleuchtungsanlage im Erschließungsgebiet ist mit moderner LED-Technik ausgestattet. Die geplanten Pflanzarbeiten werden im laufenden Monat ausgeführt.

Baubeginn war am 1. August 2018; die Abnahme der Verkehrsflächen und Beleuchtung sowie die Verkehrsfreigabe erfolgten jeweils am 16. November 2018.

 

Die Stadt Parchim bedankt sich bei allen beteiligten Unternehmen und deren Mitarbeiter/innen für die gute Zusammenarbeit und Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen.

nach oben