Gemeinschaft auf Zeit

Seit einigen Jahren gibt es eine neue Form des Arbeitens: eine Mischung aus angemietetem flexiblem Arbeitsplatz in einem offen gestalteten Büro, Nutzung einer gemeinsamen Küche, von Seminar- und Besprechungsräumen sowie eines Loungebereichs. Das alles fördert die Kommunikation untereinander und dient letztlich der Möglichkeit von Zusammenarbeit und Austausch auf freiwilliger Basis. Entstanden ist dieses sogenannte Coworking im Silicon Valley. Meist nutzen Startups, Freelancer und Kreative die Coworking Spaces, die von großen Büroräumen über ganze Etagen in Lofts bis zu ehemalige Fabrikhallen reichen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Doch wichtig sind nicht nur allein die Räumlichkeiten.

 

Der Gedanke hinter der Bürogemeinschaft ist nicht nur eine günstige Miete, sondern vor allem das Zusammenarbeiten und die damit einhergehende Ergänzung unterschiedlicher Qualifikationen und Kompetenzen. Dazu bedarf es eines Konzepts, wie fremde Menschen, die praktisch nichts voneinander wissen, zusammengebracht werden können.

 

Die eigentliche Leistung eines Coworking Space ist deshalb die Erschaffung einer Gemeinschaft auf Zeit, die Willens und in der Lage ist, zum gegenseitigen Nutzen eine befristete Beziehung zur Teamarbeit einzugehen. Ein echter Coworking Space unterscheidet sich von einfachen Bürogemeinschaften durch das Programm, das er seinen Nutzern bietet, damit sie sich kennenlernen und zu einem erfolgreichen Miteinander finden. Es reicht von speziellen Startup-Events über Workshops und Netzwerkveranstaltungen bis hin zu Mentoring-Programmen, um Startups in ihrem Business zu unterstützen, die Bildung der Gemeinschaft zu stärken und neue Interessenten zu gewinnen.

 

Dieses reichhaltige Angebot sowie das offene Miteinander unterscheiden Coworking-Spaces von reinen Schreibtisch- und Bürovermietungen. Hier geht es eben auch darum, gemeinsam Ideen auszubrüten, weiterzuverfolgen und möglicherweise sogar neue Unternehmen zu gründen. Das ist die sogenannte Inkubator- oder auch Brutkastenfunktion der Coworking-Spaces.

 

Wer also nicht nur auf der Suche nach passendem Büroraum ist, sondern Mitstreiter für einen offenen Diskussions- und Entwicklungsprozess sucht, für den können Coworking-Spaces eine besonders inspirierende Umgebung sein. Natürlich gibt es dort keine Erfolgsgarantie, aber auf jeden Fall Menschen mit ähnlichem Background und ähnlichen Interessen, die ebenso auf der Suche nach gleichgesinnten Kollegen und anregenden Gesprächen sind. Ideale Voraussetzungen also für die eine oder andere Erfolgsgeschichte.

 

 

Fotos:

Header: Tierney/AdobeStock

Beitragsbild: Wavebreakmedia Ltd/thinkstock

Datum der Veröffentlichung: 25.04.2018
Beitragsverfasser: Torsten Schubert

Verwandte Beiträge

Zur Übersicht
nach oben