total-lokal.de verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

Kreisstadt stellt Turnhallen auf LED-Beleuchtung um

Mecklenburg-Vorpommern, Ludwigslust-Parchim, Parchim

Parchim. Klimaschutz und Energieeinsparung ist auch in der Kreisstadt ein wichtiges Thema. So stehen in den Sommerferien einige spannende bauliche Maßnahmen in den schulischen Einrichtungen, insbesondere in den drei städtischen Turnhallen – am Mönchhof, am Fischerdamm und in der Weststadt – in Parchim an. Zur Einsparung von Energie und Treibhausgasemissionen werden die vorhandenen Beleuchtungsanlagen auf moderne, energiesparende LED-Leuchten umgestellt. Das Klima ändert sich weltweit, infolgedessen sich auch die Menschen zwangsläufig mit veränderten Lebensbedingungen auseinandersetzen müssen. Die Stadt Parchim möchte damit einen weiteren innovativen Klimaschutzbeitrag zur Steigerung der Energieeffizienz und Energieeinsparung leisten.

Die Gesamtinvestition für die drei Turnhallen beläuft sich auf rund 210.000 Euro. Diese wird mit einer Zuwendung des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Umsetzung von Klimaschutz-Projekten in nicht wirtschaftlich tätigen Organisationen in Verbindung mit Mitteln aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) gemäß der Klimaschutzrichtlinie für Kommunen in Höhe von 50 Prozent der Kosten gefördert.

Mit der Umsetzung der Maßnahmen wurde bereits im April 2020 begonnen. Die Turnhalle Fischerdamm sowie die Städtische Turnhalle am Mönchhof konnten, bedingt durch den zeitigen Anfang, schon in den ersten Ferienwochen fertiggestellt werden. Derzeit laufen die Installationsarbeiten in der Turnhalle West, die bis zum Beginn des neuen Schuljahres beendet sein werden.

Turnhalle Fischerdamm

In der Turnhalle am Fischerdamm umfasst die Umrüstungsmaßnahme auf LED-Technik die Innenbeleuchtung. Die vorhandene Beleuchtungsanlage (Niederdruck-Gasentladungsröhren bzw. Leuchtstofflampen) – bestehend aus 204 Leuchten (96 Leuchten in der Halle und 108 Leuchten in den Nebenräumen) – wird durch 186 LED-Leuchten (84 Leuchten in der Halle und 102 Leuchten in den Nebenräumen) ersetzt.

Dadurch kann mit einem jährlichen Einsparpotenzial von circa 15,55 Tonnen CO2-Aquivalente (CO₂e) sowie vermindertem Energieverbrauch von circa 26.600 Kilowattstunden pro Jahr (kWh/a) gerechnet werden.

Städtische Turnhalle am Mönchhof

 Das geförderte Vorhaben umfasst die Umrüstung der Innenbeleuchtung auf LED-Technik in der Städtischen Turnhalle am Mönchhof. Die vorhandene Beleuchtungsanlage (Niederdruck-Gasentladungsröhren bzw. Leuchtstofflampen) – bestehend aus 141 Leuchten (52 Leuchten in der Halle und 89 Leuchten in den Nebenräumen) – wird durch 119 LED-Leuchten (52 Leuchten in der Halle und 67 Leuchten in den Nebenräumen) ersetzt. 22 vorhandene Leuchten werden wiederverwendet. 

In der Einrichtung wird mit einem jährlichen Einsparpotenzial von circa 9,13 Tonnen CO2-Aquivalente (CO₂e) sowie vermindertem Energieverbrauch von circa 14.900 Kilowattstunden pro Jahr (kWh/a) gerechnet.

Turnhalle Weststadt

In der Weststadt-Halle werden momentan ebenfalls die Beleuchtungsanlagen auf LED-Technik umgerüstet. Dafür sollen insgesamt 95 Leuchten (Natriumdampf-/Hochdrucklampen, Niederdruck-Gasentladungsröhren bzw. Leuchtstofflampen) durch LED-Leuchten ersetzt werden. Davon befinden sich 24 Leuchten in der Halle und 71 Leuchten in den Nebenräumen, auf der Tribüne sowie auf dem Parkplatz als Außenbeleuchtung.

Durch die Umrüstung kann an dem Standort mit einem jährlichen Einsparpotenzial von circa 17,27 Tonnen CO2-Aquivalente (CO₂e) sowie vermindertem Energieverbrauch von circa 28.500 Kilowattstunden pro Jahr (kWh/a) gerechnet werden.

Die Amortisation hängt von der jeweiligen Situation vor Ort ab und wird nach etwa 5 bis 8 Jahren erreicht.

Bildunterschriften:

  • In der städtischen Sporthalle in der Weststadt wird momentan die Umrüstung der Beleuchtungsanlagen auf moderne LED-Technik vorgenommen.
  • In der großen Halle selbst hängen noch die „alten“ Leuchten, welche in den kommenden Tagen ebenfalls ersetzt werden. Bis zum Start des Schuljahres erstrahlt das Objekt dann wortwörtlich in neuem Glanz.

Datum der Veröffentlichung: 17.07.2020
Beitragsverfasser: Torsten Schünemann, Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit
Weblink: http://www.parchim.de

Verwandte Beiträge

Zur Übersicht
nach oben