Gesund bleiben trotz Hektik bei der Arbeit

Bei langen Arbeitszeiten und zu viel Hektik im Büro kommt oft das eigene Wohlbefinden zu kurz. Nehmen Sie sich einen Augenblick für Ihre Gesundheit. 

 

Trotz Bürohektik gesund essen

Zu wenig Zeit, zu wenig Auswahl: Viele Berufstätige beklagen, dass sie während der Arbeitszeit nicht in Ruhe und nicht gesund essen können. Vier von zehn Berufstätigen essen laut einer Umfrage der Techniker Krankenkasse bei der Arbeit wenig, dafür dann aber abends zu Hause reichlich. Das kann leicht zu Übergewicht führen, weil sie dann ausgehungert sind und sich zu viel auftischen. Menschen, die mittags keine Zeit für eine richtige Mahlzeit haben, sollten morgens gut frühstücken, etwa mit Müsli oder Vollkornbrot. Zur Mittagszeit empfehlen sich dann ein kaltes Essen, etwa belegte Brote und Salat. So entwickelt sich vor dem Abendessen kein Heißhunger. 

 

So bleibt das Gehirn fit: Spaziergang mit Aha-Effekt

Die Mittagspause für einen Spaziergang nutzen und gleichzeitig die Gehirnleistung fördern – das geht. Denn Bewegung und viel frische Luft versorgen das Gehirn mit Sauerstoff und fördern die Durchblutung. Danach kommen viele mit ihrer Arbeit wieder schneller voran. Das Gehirn kann auch mit kleinen Kreuzworträtseln oder einem Sudoku in der Pause trainiert werden. Gut ist auch, Routinen zu durchbrechen. So könnten Berufstätige einen Tag lang die Kaffeetasse mit der anderen Hand als üblich halten. Denn: Wenn man sein Gehirn regelmäßig beansprucht, entstehen neue Nervenverbindungen und es bleibt aktiv – ein Leben lang.

 

Bewegung im Schreibtisch-Alltag

Wer sich gegen Verspannungen im Nacken, schnelle Ermüdung und Rückenschmerzen wappnen will, sollte auf ausreichend Bewegung am Arbeitsplatz achten. Das heißt: Öfter mal die Sitzhaltung wechseln. Beispielsweise ist ein Bürostuhl mit einem „Sattelsitz“ sowohl Stuhl als auch Stehhilfe zugleich und ermöglicht das Sitzen in einer erhöhten Position. Das sogenannte Stehsitzen trainiert Rücken- und Beinmuskulatur und hält den Körper in Schwung.

 

 

 

 

 

Bildquellen

bigstock/ Rawpixel.com

bigstock/ stockasso

Datum der Veröffentlichung: 20.05.2016
Beitragsverfasser: active woman, mediaprint infoverlag