total-lokal.de verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

Sonnenschutz

Wir können nicht genug von ihr bekommen, doch unseren Haaren macht die Sonne ganz schön zu schaffen. Star-Coiffeur Khalil Davary zeigt, wie Ihre Frisur gut durch den Sommer kommt.

Nach dem kalten und dunklen Winter fiebern wir den ersten warmen Sonnenstrahlen entgegen. Sie tun gut, beleben und stärken uns. Für unsere Haare bedeutet die Sonne aber alles andere als Entspannung. UV-Strahlen, Wind, Chlor und Salzwasser setzen ihnen ganz schön zu: Sie trocknen aus, der gesunde Glanz verliert sich, die Spitzen brechen und die Farbintensität lässt nach. Kommen Pool- oder Meerwasser noch hinzu, lösen Chlor und Salz die natürliche Fettschicht des Haares auf – Wasser dringt ein, lässt das Haar aufquellen und öffnet die schützende Schuppenschicht. Star-Coiffeur Khalil Davary erklärt, wie Sie diesen Problemen vorbeugen können und Ihr Haar auch im Sommer gesund bleibt und glänzt.

Fünf Fragen vom Experten beantwortet

Was ist der beste Schutz, den Haare im Sommer haben können?
Khalil Davary: Hilfreich sind Produkte, die man vor dem Sonnenbaden aufträgt. Sie schützen mit ihrem UV-Filter das Haar. Solche Produkte sind auch schon im Frühjahr empfehlenswert. Diese Extra-Pflegeeinheiten wirken sogar dort schützend, wo die Haarstruktur von Natur aus schwach ist, wie bei geschädigtem oder sehr feinem Haar. Schützende spezielle Öle mit Lichtschutzfaktor fürs Haar sollten besonders bei einem Strand- oder Sonnenurlaub reichlich zum Einsatz kommen. Bei splissigen, spröden Enden kann oft eine Lotion bzw. eine Splisskur helfen. Ansonsten gilt: Die Haarenden sollten oft geschnitten werden.

Was sind die größten Haarsünden im Sommer?
Khalil Davary: In der warmen Jahreszeit benötigen Ihre Haare besonders viel Schutz. Vermeiden Sie es, mit nassen Haaren in die Sonne zu gehen. Denn so setzt eine schleichende Oxidation ein, die Ihr Haar ungewollt aufhellen kann. Es gilt, die Haare generell abzudecken.

Gibt es spezielle Haarpflege-Serien für den Sommer?
Khalil Davary: Natürlich. Eine einzige Haarpflege-Serie ist nicht immer für alle Jahreszeiten geeignet. In den warmen Sommermonaten braucht das Haar zusätzliche Pflegekuren mit schützenden und feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen. Damit begrenzen Sie einen möglichen Schaden durch das Einwirken von Sonne, Meerwasser und Chlor.

Kann ein Zuviel an Sonne der Colorierung schaden?
Khalil Davary: Leider ja. Wenn Sie getöntes oder gefärbtes Haar haben, sollten Sie der Sonne gegenüber besonders kritisch sein. Ihre Wunschfarbe kann sonst rasch einen unschönen Gelbstich bekommen oder stumpf werden.

Wie schützt man das Haar am besten vor Sonne?
Khalil Davary: Jeder weiß, wie wichtig ein ausreichender Schutz der Haut vor Sonnenbrand ist. Aber leider wird dem Sonnenschutz für das Haar immer noch viel zu wenig Beachtung geschenkt. Dafür gibt es inzwischen spezielle Haarpflege und Schutzprodukte, die das Haar im Sommer dringend braucht. Denn die schädlichen Strahlen der Sonne entziehen dem Haar Feuchtigkeit, dadurch wird die Proteinstruktur des einzelnen Haares zerstört. Brüchiges, stumpfes und trockenes Haar lässt dann nicht lange auf sich warten. Wirken Sie also diesem Prozess mit Profi-Produkten entgegen.

Also nichts wie los! Mit diesen Tipps strahlen Ihre Haare in Zukunft im Sonnenlicht!

 

Fotos:

monticello/bigstockphoto.com

alexandr 1958/bigstockphoto.com

Datum der Veröffentlichung: 05.06.2015
Beitragsverfasser: active woman / mediaprint infoverlag

Verwandte Beiträge

Zur Übersicht
nach oben