Diese Seite enthält Google Maps Kartenmaterial.
Mit dem Aufruf der Karte erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden und das Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Dieser Service wird Ihnen zur Verfügung gestellt von

Ambulantes Ethikkomitee Bochum e.V.


Am Heerbusch 3

44894 Bochum



t: Telefonnummer anzeigen0152-57170697

Kategorie: Gesundheitsberatung

Ambulantes Ethikkomitee Bochum e.V.

„Wir möchten, dass Menschen so behandelt werden wie sie das wollen, selbst wenn sie nicht mehr entscheidungsfähig sind.“

Angebote :
• Ethische Fallberatung (kostenfrei für Bochumer Bürger*innen)
• Gesundheitliche Vorausplanung: Ausbildung von Gesprächsbegleiter*innen gemäß § 132g SGB V
• Monatlicher Qualitätszirkel Ethik für Interessierte
• Steuerung des Bochumer Netzwerkes Behandlung im Voraus Planen (BVP)

Das Ambulante Ethikkomitee Bochum e.V. (AEB) ist ein multiprofessionelles Team, dessen Mitglieder sich unter anderem beruflich und/oder ehrenamtlich um die gesundheitliche Unterstützung von Menschen kümmern, wenn ethische Fragen auftreten, die die Selbstbestimmung, den Nutzen oder den Schaden von Behandlungsalternativen betreffen. Das AEB fördert die Autonomie von Patienten. Seine Arbeitsschwerpunkte sind das Angebot der Moderation von ethischen Fallgesprächen im ambulanten Bereich und die Förderung der professionell begleiteten gesundheitlichen Vorausplanung im gesundheitlichen Netzwerk der Stadt Bochum. Hinzu kommt die Öffentlichkeitsarbeit zu medizinethischen Themen u.a. in monatlichen Qualitätszirkeln, Artikeln und Vorträgen.
"Behandlung im Voraus Planen" ist die Übersetzung des im englischsprachigen Raum verbreiteten "advance care plannings". Es ist eine Weiterentwicklung der konventionellen Patientenverfügung. Die Weiterentwicklung betrifft die professionelle Begleitung und Information von Vorsorgeplanenden bei der Verfassung ihrer Verfügung, was bei der konventionellen Patientenverfügung oftmals fehlt und daher zur Nichtbeachtung oder schwerwiegenden Folgen führen kann. Vorsorgeplanende sollen informiert sein über mögliche gesundheitliche Einschränkungen in der Zukunft und deren möglichen Behandlungsoptionen. Diese sollen sie mit ihren Familien und Ärzten besprechen, um auf diese Weise wohlüberlegte Patientenverfügungen zu verfassen. Diese sind Ausdruck der Selbstbestimmung des Patienten und bieten Handlungssicherheit für Ärzte, Betreuer, Angehörige und Pflegende. Das führt dazu, dass Menschen so behandelt werden wie es wollen, auch wenn sie selbst nicht mehr entscheidungsfähig sind. Damit Patientenverfügungen beachtet werden, muss das gesamte Gesundheitssystem kooperieren. Das AEB wurde vom Netzwerk Behandlung im Voraus planen in Bochum beauftragt, die regionale Implementierung der gesundheitlichen Vorausplanung zu steuern. Dazu gehören Schulungen, Öffentlichkeitsarbeit und die Schaffung gemeinsamer Standards und Dokumente. Zusätzlich bietet das AEB allen Interessierten ein kostenloses, offenes Forum zum Austausch und zur Information bezüglich medizinethischer und gesellschaftsrelevanter Themen an.

Entwicklungen im Jahr 2020
https://www.ethikkomitee-bochum.de/Entwicklungen im Jahr 2020.pdf



Ambulantes Ethikkomitee Bochum e.V. unterstützt

seit 2016
Gründung
NICHT ANGEGEBEN
Rollstuhlgerecht

Kontaktformular




*Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden

Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein.
Hierdurch wird der Missbrauch des Formulars verhindert.


Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.



nach oben