Titelbild Ein Wegweiser für ältere Menschen und ihre Angehörigen. Älter werden in Oberhausen
Schriftgröße   A   A   A   Kontrast   +  

Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Oberhausen
Daniel Schranz

Daniel Schranz - Oberbürgermeisters der Stadt Oberhausen

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

alt werden will jede und jeder, aber nicht alt sein. Quer durch die Gesellschaft hegen wir den Wunsch, auf dem Weg in die reiferen Jahre die Balance zu halten. Gesund, mobil, lebensfroh und vor allem auch selbstbestimmt – so möchten wir die Zeit nach dem Eintritt in den zweiten Lebensabschnitt genießen.

Tatsächlich wächst die Zielgruppe, an die wir uns mit der vorliegenden Broschüre wenden, sehr schnell. Denn unsere Gesellschaft unterliegt einem fortschreitenden Alterungsprozess. Das ist jedoch kein Dilemma, sondern eine große Chance, wenn wir die Erfahrung und das Wissen der Älteren nutzen.

„Älter werden in Oberhausen“ bündelt in der bereits elften Auflage Tipps und Informationen. Das Heft soll Ihnen schnell und zuverlässig eine gute Orientierung geben: Was kann ich tun, um möglichst lange in der eigenen Wohnung zu leben? Wer vermittelt mir einen betreuten Wohnplatz? Oder wo finde ich passende Freizeitbeschäftigungen?

Oberhausen hält zahlreiche Angebote und Serviceleistungen bereit, die auf den zweiten Lebensabschnitt zugeschnitten sind. Nutzen Sie ausgiebig diese kulturellen, kreativen und sportlichen Angebote und Gestaltungs-Möglichkeiten in unserer Stadt – und bringen sich auch gerne mit Ihren Erfahrungen, Kenntnissen und Fertigkeiten in das Stadtleben ein.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen und weiterhin ein zufriedenes, erfülltes und aktives Leben.

Ihr
Daniel Schranz
Oberbürgermeister