Ausbildung Schwerin

25 Karriere mit Zukunft Die möglichen Wahlqualifikationen sind: 1. Auftragssteuerung und -koordination 2. kaufmännische Steuerung und Kontrolle 3. k aufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen 4. Einkauf und Logistik 5. Marketing und Vertrieb 6. Personalwirtschaft 7. Assistenz und Sekretariat 8. Ö ffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement 9. Verwaltung und Recht 10. öffentliche Finanzwirtschaft Industriekaufmann/-frau Ausbildungsdauer: 3 Jahre In Produktionsbetrieben aller Branchen sind Industriekaufleute verantwortlich für die Kalkulation und Ausarbeitung von Angeboten und die Materialbeschaffung bis hin zum Verkauf der betrieblichen Produkte. Ihre Geschäftsbeziehungen zu Kunden und Lieferanten sind je nach Struktur des Unternehmens national oder international. Sie planen Arbeitsabläufe und den Personaleinsatz, sie erstellen und prüfen Lieferscheine und Rechnungen, fertigen Frachtpapiere aus und stellen die Unterlagen für die Zollabfertigung zusammen. Werbung und Marketing gehören ebenso zu ihren Aufgaben wie das betriebliche Rechnungs- und Personalwesen. Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen Ausbildungsdauer: 3 Jahre Kaufleute für Versicherungen und Finanzen arbeiten bei Versicherungsunternehmen und Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche oder sind als selbstständige Vermittler, Makler oder Berater tätig. Der Ausbildungsberuf ist in zwei Fachrichtungen (Versicherung oder Finanzberatung) möglich, die die Schwerpunktsetzungen für ein Drittel der Ausbildungszeit deutlich machen. Aktuellen Entwicklungen folgend, verstärkt dieser modernisierte Ausbildungsberuf die Kunden- und Vertriebsorientierung, die Beratungs- und Verkaufskompetenz sowie die Produktkenntnisse, insbesondere bei den Vorsorge- und Finanzprodukten. Die Differenzierung in Form von siebenWahlqualifikationseinheiten in der Fachrichtung Versicherung soll darüber hinaus das breite Spektrum unterschiedlicher Unternehmensprofile berücksichtigen. Die Fachrichtung Finanzberatung konzentriert sich auf den Vertrieb von Vorsorge- und Finanzprodukten sowie auf die private Immobilienfinanzierung und Versicherungen. Bankkaufmann/-frau Ausbildungsdauer: 3 Jahre Bankkaufleute sind in allen Geschäftsbereichen der Kreditinstitute tätig. Ihre Aufgaben sind Akquise, Beratung und Betreuung von Kunden sowie der Verkauf von Bankleistungen, insbesondere von standardisierten Dienstleistungen und Produkten. Typische Arbeitsgebiete sind Kontoführung, Zahlungsverkehr, Geld- und Vermögensanlage sowie das Kreditgeschäft. Weitere Spezialgebiete sind z. B. Controlling, Organisation und Datenverarbeitung, Personalwesen, Revision und Marketing. Kaufmann/-frau für Büromanagement Ausbildungsdauer: 3 Jahre Der Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement fasst seit 2014 verschiedene bisherige Berufsbilder aus dem Büro zusammen und schafft eine gemeinsame Ausbildungsgrundlage für Industrie, Handel, Dienstleistung, Handwerk und öffentlichen Dienst. Kaufleute für Büromanagement erlernen in ihrer Ausbildung umfassende Qualifikationen zur Bearbeitung von komplexen Büro- und Geschäftsprozessen. Sie organisieren, koordinieren und führen bürowirtschaftliche Abläufe durch. Weiterhin bearbeiten sie kaufmännische Vorgänge wie Rechnungslegung und die Überwachung von Zahlungen. Sie lernen den Umgang mit modernen Kommunikations- und Buchungssystemen, bearbeiten Beschaffungsvorgänge, bereiten Kennzahlen auf und präsentieren sie. Ein weiterer wichtiger Bereich ist die Kommunikation und Kooperation mit externen und internen Partnern in Deutsch und mindestens einer Fremdsprache. Kaufleute für Büromanagement können aber auch in personalwirtschaftlichen Bereichen oder im Marketing tätig sein. Alle Auszubildenden durchlaufen die Pflichtqualifikationen „Büroprozesse“ und „Geschäftsprozesse“. Darüber hinaus stehen zur betrieblichen Differenzierung insgesamt zehnWahlqualifikationen zur Auswahl, von denen der Betrieb zwei auswählt. © undrey - stock.adobe.com

RkJQdWJsaXNoZXIy NDIyMzg=