Ausbildung Schwerin

29 Karriere mit Zukunft Digitale Berufe Die Digitalisierung hat die Druck- und Medienbranche grundlegend verändert. Computerprogramme für Satz und Gestaltung haben den Blei- und Fotosatz längst ersetzt. Digitale Bilder werden in ein Layout eingebettet, komplette Print- und Non-Printmedien am Bildschirm gestaltet. Mediengestalter/-in Digital und Print Ausbildungsdauer: 3 Jahre Den Beruf der Mediengestalterin und des Mediengestalters Digital und Print gibt es in drei verschiedenen Fachrichtungen mit unterschiedlichen Berufsprofilen: Fachrichtung Beratung und Planung Hier stehen die beratenden und planenden Aufgaben in einem Medienunternehmen im Vordergrund. Ziel ist das Entwickeln von Projektkonzeptionen durch Analysieren von Kundenaufträgen, Recherchieren der Bedingungen im Umfeld und der Zielgruppen. Durch Nutzungen von Kreativitätstechniken werden Konzepte erstellt, visualisiert und für die mediengerechte Weiterverarbeitung aufbereitet. Fachrichtung Gestaltung und Technik Schwerpunkt ist hierbei die Gestaltung und Realisierung eines Print- oder Digitalmedienproduktes. Hierzu werden Produktionsabläufe selbstständig oder im Team geplant, Elemente für Medienprodukte gestaltet, Daten für die Mehrfachnutzung bearbeitet, Medienelemente kombiniert und für unterschiedliche Medien weiterverarbeitet. Fachrichtung Konzeption und Visualisierung Diese Fachrichtung richtet sich ausschließlich an die Kreativen der Branche. Kern der Fachrichtung ist die Analyse von Kundenanforderungen, umdaraus Gestaltungsideen für Medienprodukte zu entwickeln, Designkonzeptionen zu erarbeiten und diese präsentationsreif zu visualisieren. Medientechnologe/-technologin Druck Ausbildungsdauer: 3 Jahre Medientechnologen Druck arbeiten in Unternehmen der Druck- undMedienindustrie. Sie kennen sichmit verschiedenen Drucktechnologien aus und planen den Ablauf von Druckaufträgen. Sie sind verantwortlich für das Einrichten der Druckmaschinen und das Steuern und Überwachen der Druckprozesse. Im Rahmen der Qualitätssicherung kontrollieren sie das Druckprodukt und optimieren den Produktionsablauf. Dazu gehört auch das Warten und Pflegen der Maschinen und Anlagen, die häufig aus großen Maschinenstraßen bestehen. Packmitteltechnologe/-technologin Ausbildungsdauer: 3 Jahre Packmitteltechnologen arbeiten in Unternehmen der Papier- und Kunststoffverarbeitung. Zu ihren Aufgaben gehört das Entwickeln und Herstellen von Verpackungen unterschiedlichster Art unter Verwendung verschiedener Materialien, wie z. B. Papier, Karton, Holz und Kunststoff. Sie planen den Produktionsablauf und sind verantwortlich für das Einrichten und Steuern der Fertigungsanlagen zur Herstellung von Packmitteln. Zur Sicherung der Produktqualität überwachen und optimieren sie den Fertigungsprozess mithilfe moderner Prozessleitsysteme und Mess- und Regeleinrichtungen. Das Pflegen und Instandhalten der Maschinen und Anlagen gehören ebenfalls zu ihren Aufgaben. © guruXOX - stock.adobe.com

RkJQdWJsaXNoZXIy NDIyMzg=