total-lokal.de verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

Bach, Vivaldi, Jazz & Meer

Datum: 28.04.2018Zeit: 17:00 - 18:30
Jakobikirche (freie Sitzplatzwahl) Lange Straße/Jakobikirchstraße 59555 Lippstadt

Bach, Vivaldi, Jazz & Meer

Nordrhein-Westfalen, Soest, Lippstadt
Datum:
28.04.2018
Zeit:
17:00 - 18:30
Standort:
Jakobikirche (freie Sitzplatzwahl)
Lange Straße/Jakobikirchstraße59555 Lippstadt

Anfahrt berechnen »

Kontakt

Beschreibung

Benefizkonzert: Statt eines Eintritts bitten wir um eine Spende für die Hilfsorganisation "HAMMER Forum" e.V.


Die Musik:


Die Improvisation spielte bereits im Barock eine Rolle und ist keine Erfindung des Jazz. Deshalb wird über ausgewählte Themen improvisiert und variiert was das "Zeug hält". Freuen Sie sich auf ein außergewöhnliches Konzert mit altvertrauten und auch neuen Klängen.


Die Künstler:


Lutz Gerlach und Ulrike Mai, zwei Künstler, die sich am Flügel perfekt ergänzen. Gerlach, Komponist, Pianist und Produzent (über 50 CD-Produktionen) und Ulrike Mai (Klassische Pianistin), leben und Arbeiten an der Ostsee auf der Halbinsel Fischland-Darß. Dies ist eines der wenigen Konzerte, dass die vielbeschäftigten Musiker in diesem jahr in NRW geben werden.


 


Wir freuen uns,  dass mit Lutz Gerlach und Ulrike Mai zwei Künstler unserer  Einladung  gefolgt sind, die 2013 schon einmal  an diesem wunderbaren Ort ein (damals allerdings nicht öffentliches)  Konzert  gespielt  haben. Die  beiden  Musiker leben und arbeiten an einem Ort, an dem andere ihren Urlaub verbringen, wie  Lutz Gerlach häufig betont.  Auf der  Ostseehalbinsel  Fischland-Darß  in  der  Künstlerkolonie Ahrenshoop ist die  Klanggalerie "Ohr" beheimatet - ein Konzertraum  mit  zwei Flügeln, Treffpunkt für Musikfreunde  des  Labels  LGM-Records mit über 50 CD-Produktionen und Studio für akustische und elektronische Musik.


Am Rande des Konzertes und in der Pause haben Sie Gelegenheit, sich über die Arbeit der mediz. Kinderhilfsorganisation "HAMMER FORUM" e.V. auch im persönlichen Gespräch mit Mitarbeitern, zu informieren.


Johann Sebastian Bach wird auch als "Vater der Klaviermusik" bezeichnet und spielt (nicht nur) im Leben der Pianisten Ulrike Mai und Lutz Gerlach eine ganz besondere Rolle. Zu seinem 333. Geburtstag in diesem Jahr widmen die beiden Künstler ihm ein ganz besonderes Programm, in dem es auch um die Liebe Bachs zur italienischen Barockmusik geht. Vor allem bei seinem Aufenthalt in Weimar
studierte er die Werke u.a. von Antonio Vivaldi und bearbeitete Violinkonzerte von ihm für Klavier zu zwei Händen. Da es zu Zeiten Bachs noch gar keine Klaviere gab, galt die Bezeichnung "Clavier" für alle Tasteninstrument und so
erklingen diese Werke bei Ulrike Mai und Lutz Gerlach auch in einem ungewöhnlichen musikalischen Kontext, verbunden mit elektronischen Klängen. Die Improvisation spielte bereits im Barock eine Rolle und ist keine Erfindung des Jazz. Deshalb wird über ausgewählte Themen improvisiert und variiert was das "Zeug hält". Freuen Sie sich auf ein außergewöhnliches Konzert mit altvertrauten und auch neuen Klängen.


Weitere Informationen zu den Künstlern unter 
www.ulrikemai.de    und    www.lutz-gerlach.de



nach oben