Kennen wir Beethoven?

Nordrhein-Westfalen, Soest, Lippstadt
Datum:
22.11.2020
Zeit:
11:00 - 00:00
Standort:
Stadttheater Lippstadt
Cappeltor 359555 Lippstadt

Anfahrt berechnen »

Beschreibung

Der Vorverkauf beginnt am Freitag, 4. September 2020.


 


Hat man einen Jubilar eigentlich besser kennen gelernt nach so einem Gedenkjahr? Oft ist eher das Gegenteil der Fall und man hört vor Überdruss kaum noch zu. Das wäre bei einer Gestalt wie Beethoven ausgesprochen schade, denn so gut, wie Generationen geglaubt haben, wissen wir über ihn gar nicht Bescheid. Er hat in seinem Leben mehr Widersprüche aufgehäuft, als es das Bürgertum wahrhaben wollte, das ihn Mitte des 19. Jahrhunderts zu seinem Helden machte. Gibt es einen zweiten Komponisten seiner Statur, der derartig viele zweifelhafte, blasse Musik hinterlassen hat? Und ab wann er wirklich taub war, wir wissen es nicht. Ob das berühmte „Heiligenstädter Testament“ ein echtes Echo von Selbstmordgedanken ist oder eine Art literarischer Text. Ebenso wenig. Und während uns bei Wagner immer sein schamloses Schmarotzen bei seinen Mäzenen missfällt, hat es die Beethovenverehrer seit zweihundert Jahren kaum gestört, wie unverschämt er mit seinen Förderern umsprang. Auch im Musikalischen gibt es nicht wenige blinde Stellen. Neben den Lieblingswerken verschwinden jene kleineren Schönheiten, die etwa der „Feld-Wald-Wiesen“-Beethoven geschrieben hat.


Wir wollen an diesem Abend mit der Aufführung der „Appassionata“ dem tragischen Genie huldigen, mit einem kleinen Streifzug durch die stilleren Winkel der 32 Sonaten aber auch den weniger ausgetretenen musikalischen und biographischen Pfaden folgen, die uns auch nach fast zweieinhalb Jahrhunderten zu überraschenden Orten führen können.


 


Ergänzend dazu: Beethoven noch näher und anders kennen lernen kann man beim VHS-Kochkurs am 13.11.2020 mit einem speziellen „Beethoven-Menü“ und einem kurzen Vortrag von Matthias Kornemann.


 


Foto © "gezett

nach oben