total-lokal.de verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

Piano Battle 2.0

Datum: 23.03.2018Zeit: 20:00 - 00:00
Stadttheater Lippstadt Cappeltor 3 59555 Lippstadt

Piano Battle 2.0

Nordrhein-Westfalen, Soest, Lippstadt
Datum:
23.03.2018
Zeit:
20:00 - 00:00
Standort:
Stadttheater Lippstadt
Cappeltor 359555 Lippstadt

Anfahrt berechnen »

Beschreibung

Piano Battle - ein altes Unterhaltungsformat erhält ein modernes Upgrade. Pianistische Zweikämpfe haben sich schon die Heroen der Musikgeschichte geliefert. Beethoven beispielsweise hatte mehrfach in adligen Salons nicht nur mit seinen brillanten Klavierkünsten zu unterhalten. Man veranstaltete Klavierduelle, bei denen er zum Vergnügen der Hörer, die gleichzeitig die Jury bildeten, gegen andere Virtuosen antrat.

Gerade in Wien waren solcherlei Wettbewerbe äußerst beliebt. Über das Duell Mozart gegen Muzio Clementi etwa sprach die Gesellschaft noch lange. Nach dem Startsignal des Kaisers inszenierten beide Pianisten wie Showringer einen raffinierten Zweikampf, bei dem sie sich in ihren Improvisationen geradezu in Rage spielten. Insofern stehen die beiden Pianisten Andreas Kern und Paul Cibis in bester Tradition, wenn sie diese völlig unpolitischen Flügelkämpfe wiederbeleben. Und wenn sich zwei streiten, freut sich bekanntermaßen der Dritte. In diesem Fall das Publikum, das mit Ironie und Witz dazu gebracht wird, als interaktive Jury Teil des Programms zu sein. Unter dem zeitgemäßeren Titel Piano Battle firmiert ein Abend, bei dem nicht allein der gewinnt, der über das rein technisch überlegene Rüstzeug verfügt. Charme, Humor und  Raffinesse könnten da sogar die dezibelstark donnernde Löwenpranke in die Knie zwingen. Doch das entscheiden Sie!

In mehreren Runden spielen und kämpfen die ehrgeizigen Pianisten an ihren Flügeln oder auch wortreich um Ihre Gunst. Die Runden führen quer durch die Musikgeschichte. Zu hören gibt es Werke von Chopin, Liszt und Débussy, mal experimentelle Stücke oder Improvisiertes. Zum Schluss wird sich zeigen, wer als erster seinen Flügel über die Zielgerade rollt.

Quellen: www.pianobattle.com; Jan Caeyers: Beethoven: der einsame Revolutionär, Beck Verlag 2015


Der Kartenverkauf beginnt am Montag, 3. Juli 2017.


 


Abonnementbuchungen sind ab sofort möglich.

nach oben