total-lokal.de verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

Burgmühle

Nordrhein-Westfalen, Soest, Lippstadt
Burgmühle

Burgstraße

59555 Lippstadt


Ist das Ihr Eintrag?
Mühlrad

Die Burgmühle ist die letzte erhaltene der vier Mühlen, die es früher in Lippstadt gegeben hat und die paarweise an der Lippe angeordnet waren. Die Mühle wurde Anfang des 13. Jahrhunderts als Zubehör der Burg des Stadtgründers Bernhards II. zur Lippe erbaut. Es ist somit der älteste bekannte Standort, an dem die Lippstädter die Wasserkraft genutzt haben.

1847 ging die Mühle in Privatbesitz über und wurde 1860/61 mit dem noch heute betriebsfähigen Wasserrad ausgestattet. Es handelt sich hierbei um ein unterschlächtiges Wasserrad (das Wasser fließt von unten auf die Schaufeln) der Zuppinger Bauart. Mit einer Breite von 2,20 m und einem Durchmesser von 7,50 m liefert das Wasserrad bei optimalem Wasserstand rund 30 KW.

Der hohe Schornstein, Teil einer Dampfturbine, ist Zeuge einer „Mühlenkrise“ im 19. Jahrhundert. Ein Bewässerungsprojekt nördlich der Stadt entzog der Lippe soviel Wasser, dass die Mühlenbesitzer gezwungen waren, zusätzliche Maschinenkraft einzusetzen.

IST NICHT
Rollstuhlgerecht
JETZT
Kontakt aufnehmen
nach oben