Kürbisfratzen schnitzen leicht gemacht

Halloween steht vor der Tür und Sie haben noch keine richtige Deko? Kein Problem! Mit unseren Tipps erstellen Sie kinderleicht einen gruseligen Kürbiskopf für Ihren Vorgarten.

 

Einkaufen

An erster Stelle steht der Einkauf. Im Prinzip können Sie jede Kürbissorte kaufen. Achten Sie allerdings darauf, dass die Frucht möglichst groß ist, damit dort auch jedes Motiv Platz findet. Außerdem sollten Sie sich für ein frisches Exemplar entscheiden, denn je nach Wetter hält der ausgehöhlte Kürbis etwa sieben bis zehn Tage. Eine ältere Frucht ist weniger lange haltbar und sieht an Halloween vielleicht nicht mehr besonders ansehnlich aus. Allerdings können Sie die Haltbarkeit ein wenig verlängern, wenn Sie die Kürbisfratze nach Fertigstellung mit Haarlack besprühen.

 

Aushöhlen

Der Kürbis ist gekauft und jetzt kann es losgehen. Zuerst muss der Deckel abgeschnitten werden. Zunächst schneiden Sie den Deckel in Form eines Sechsecks ab. So können Sie den Deckel wieder exakt auf die Frucht setzen und verhindern, dass er möglicherweise in den Kürbis fällt. Für etwas mehr Stabilität sollten Sie den Deckel nicht gerade, sondern im Winkel von etwa 30 bis 45 Grad abtrennen. Danach geht es ans Aushöhlen. Am besten funktioniert das mit einem Suppenlöffel. Entfernen Sie das Fruchtfleisch, bis nur noch die Kürbiswand in einer Stärke von etwa drei Zentimetern übrig ist. Nun können Sie mit dem Schnitzen beginnen.

 

Schnitzen

Zunächst müssen Sie sich für ein geeignetes Motiv entscheiden. In unserer Linkliste finden Sie zahlreiche Vorlagen als PDF. Suchen Sie sich einfach ein Motiv aus. Dieses können Sie dann einfach downloaden und ausdrucken. Schneiden Sie die Vorlage etwas zurecht und befestigen Sie das Blatt auf dem Kürbis – entweder mit Klebestreifen oder mit Reißzwecken. Nun stechen Sie entlang der Linien in die Frucht. Das funktioniert beispielsweise mit einem Nagel. So übertragen Sie die Vorlage auf den Kürbis. Kurz prüfen, ob alle Linien übertragen sind und los geht’s. Jetzt können Sie mit einer kleinen Säge oder einem scharfen Messer das Gesicht schnitzen. Zum Schluss sollten Sie auf der Rückseite am Deckel mit einem Apfelentkerner einige Löcher in den Kürbis schneiden. So kann die Wärme der Kerze besser entweichen.

 

Geschafft! Jetzt eine Kerze in den Kürbis setzen und fertig ist die perfekte Halloween-Deko.

 

 

Hier finden Sie einige Vorlagen für Kürbisfratzen:

http://cdn.tricosmedia.com/halloweenies/downloads/schnitzvorlagen/halloweenies.de-kuerbis-schnitzvorlage-02.pdf

http://www.kuerbis-schnitzvorlagen.de/

 

Bildquelle:
- Bigstockphoto

Datum der Veröffentlichung: 27.10.2014
Beitragsverfasser: Redaktion mediaprint infoverlag

Verwandte Beiträge

Zur Übersicht
nach oben