total-lokal.de verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

HTG Hoch-und Tiefbau Gadebusch GmbH


Schweriner Str. 78

19205 Gadebusch

Mecklenburg-Vorpommern, Nordwestmecklenburg

t: Telefonnummer anzeigen03886-3951-0

Kategorie: Architektur, Planung, Baugewerbe, Bauarbeiten, Fliesenleger, Maurer, Trockenbau, Hochbau

5 Stellenangebote
HTG Hoch-und Tiefbau Gadebusch GmbH

Du suchst einen Ausbildungsplatz bei dem du aktiv sein kannst? Außerdem bist du handwerklich begabt und arbeitest auch gerne mit deinen Händen? GUT! Das sind schon einmal perfekte Voraussetzungen. Mit einer unseren Ausbildungen erlernst du einen zukunftssicheren Job.

Die HTG Hoch- und Tiefbau Gadebusch GmbH ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit Sitz im westlichen Mecklenburg-Vorpommern sowie einer Niederlassung in Hamburg-Jenfeld. Mit weit über 200 Mitarbeitern haben wir uns eine große Expertise vor allem im Schlüsselfertigbau erarbeitet. Spannende Aufgaben sind bei uns garantiert - im Umfeld von Großbaustellen mit unzähligen Projektbeteiligten und unter Anwendung neuester baufachlicher Methoden.



HTG Hoch-und Tiefbau Gadebusch GmbH unterstützt

240
Mitarbeiter
NICHT ANGEGEBEN
Rollstuhlgerecht

Passende Jobs und Stellenangebote (5 Treffer)

Job Titel Datum 
Beton- und Stahlbetonbauer (m/w/d)

Beton- und Stahlbetonbauer (m/w/d)

HTG Hoch-und Tiefbau Gadebusch GmbH

01.08.2021
Fliesen-, Platten- u. Mosaikleger (m/w/d)

Fliesen-, Platten- u. Mosaikleger (m/w/d)

HTG Hoch-und Tiefbau Gadebusch GmbH

01.08.2021
Maurer (m/w/d)

Maurer (m/w/d)

HTG Hoch-und Tiefbau Gadebusch GmbH

01.08.2021
Metallbauer (m/w/d)

Metallbauer (m/w/d)

HTG Hoch-und Tiefbau Gadebusch GmbH

01.08.2021
Tiefbaufacharbeiter (m/w/d)

Tiefbaufacharbeiter (m/w/d)

HTG Hoch-und Tiefbau Gadebusch GmbH

01.08.2021

Kontaktformular




*Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden

Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein.
Hierdurch wird der Missbrauch des Formulars verhindert.



nach oben