total-lokal.de verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

XIch stimme zu.

Bauen im Wohnpark „Am Ebenberg“

Veröffentlicht am: 26.03.2014in Wohnen & Leben

Bauen im Wohnpark „Am Ebenberg“

Rheinland-Pfalz, Landau in der Pfalz, Landau in der Pfalz

Eine wachsende Gemeinde braucht auch neuen Wohnraum, insbesondere für junge Familien. Diesen schafft Landau gegenwärtig mit dem Wohnpark „Am Ebenberg“. Bis 2020 entstehen hier rund 900 Wohnungen – in einer aufgelockerten, stadtvillenartigen Bebauung, die vor allem energiewirtschaftlich die hohen Ansprüche des 21. Jahrhunderts erfüllt.

 

Der Wohnpark entsteht auf dem ehemaligen Kasernengelände „Estienne et Foch“, der auch Schauplatz der Landesgartenschau 2015 ist. Für sie werden Grün-, Spiel- und Freizeitanlagen entstehen, die anschließend auch dem neuen Wohngebiet erhalten bleiben. Denn nicht mehr und nicht weniger als eine „Gartenstadt“ soll hier entstehen – mit einem Park als zentralem Rückzugsraum, verkehrsberuhigten Zonen und „grünen Bändern“ in den Straßenräumen. Stellplätze werden außerhalb des öffentlichen Raumes nachgewiesen, entweder in Tiefgaragen oder auf dezentralen Parkdecks.

 

Die denkmalgeschützten Kasernengebäude des Geländes werden auch künftig das Bild mitprägen, allerdings werden sie hochwertig modernisiert. Dazu entstehen mehrgeschossige Neubauten und attraktive Stadthäuser. Ebenso sind Einkaufsmöglichkeiten, eine Kindertagesstätte sowie Flächen für Büros und Dienstleistungen vorgesehen. Zum Wohnraum für 1500 bis 2000 Menschen werden so auch rund 300 Arbeitsplätze geschaffen.

 

Die verkehrstechnische Anbindung an die Innenstadt ist ebenfalls gewährleistet. So wird der Wohnpark „Am Ebenberg“ die gesamte Südstadt Landaus aufwerten – und künftig ein lebenswertes Bindeglied zwischen Zentrum und dem gleichnamigen Naturschutzgebiet bilden.

nach oben