Seniorenwegweiser der Stadt Lünen

9. Auflage 2022 Ein Wegweiser für ältere Menschen, Angehörige und Interessierte Älter werden in Lünen

Wir sind für Sie da! | 02306 7004-1020 | www.caritas-luenen.de Rundum bestens versorgt im Alter Ambulante Pflege · Pflegeberatung · Seniorenreisen Hausnotruf · Menü-Service · Betreuungsdienst Hauswirtschaftlicher Dienst · Service Wohnen · Tagespflege Kurzzeitpflege · Seniorenheime · Ehrenamt ... und vieles mehr! Jetzt einfach melden!

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, der Herbst des Lebens ist durchaus eine kostbare Zeit. Denn immer mehr ältere Menschen halten sich geistig und körperlich fit, knüpfen neue Kontakte, sind in Vereinen und Verbänden aktiv. Dennoch ist das Älterwerden mit zahlreichen Herausforderungen verbunden, die einige der „Best Ager“ manchmal alleine nicht meistern können oder wollen. Mit zunehmendem Alter befassen wir uns mit vielen neuen Themen, die für uns oder auch unsere Angehörigen wichtig sind oder werden. Dazu gehören die finanzielle Absicherung, die Rente, womöglich die eingeschränkte Mobilität oder die Versorgung im Krankheits- oder Pflege- fall. Glücklicherweise besteht in Lünen ein dichtes Netz an Beratungs- und Hilfsangeboten – insbesondere auch für ältere Menschen. Die vorliegende Broschüre „Älter werden in Lünen“ ist ein idealer Wegweiser für all diejenigen, die sich mit dem Thema „Selbstbestimmt älter werden“ auseinandersetzen. Dieser Ratgeber unterstützt Sie und Ihre Familienangehörigen, wenn Sie Hinweise und Ratschläge zu wichtigen Dienstleistungen und Einrichtungen benötigen. © Stadt Lünen VORWORT Er zeigt auf, wer Ihnen bei speziellen Fragen kompetent Auskunft geben kann. Viele Einrichtungen und Anlaufstellen in unserer Stadt werden von Ehrenamtlichen unterstützt, denen ich auf diesem Wege ganz besonders für ihr Engagement danken möchte. Ein herzliches Dankeschön gilt auch unserer Koordinierungsstelle für Altenarbeit. Die nunmehr schon 9. Auflage des vorliegenden Wegweisers enthält viele aktualisierte Daten und Fakten. Ich wünsche Ihnen eine hilfreiche und informative Lektüre. Herzliche Grüße Ihr Jürgen Kleine-Frauns Bürgermeister der Stadt Lünen 1 VORWORT

Vorwort 1 Aktiv, engagiert, sicher und mobil 4 Seniorenbeirat der Stadt Lünen 4 Gruppen und Treffpunkte für ältere Menschen in Lünen 6 Tanzen 7 Ausflüge, Fahrten, Reisen 7 Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement 8 Initiative ZwAR – Zwischen Arbeit und Ruhestand 9 Bildung, Kultur & mehr 9 Die Büchereien in Lünen 11 Sicherheit für ältere Menschen 15 Fahrdienste und Angebote der VKU 15 Rund um die Gesundheit 18 Sport für ältere Menschen 18 Das Gesundheitshaus Lünen / Selbsthilfegruppen 21 Krankenhausaufenthalt 22 Geriatrische Klinik und Geriatrische Tagesklinik des St.-Marien-Hospitals 23 Wohnen im Alter 24 Wohnberatung und Wohnraumanpassung 24 Betreutes Wohnen in der eigenen Wohnung 25 Wohnen mit Service („Betreutes Wohnen“) 25 Weitere Angebote im Bereich „Wohnen im Alter“ 28 Hilfe und Entlastung zu Hause 31 Hauswirtschaftliche Hilfen 31 Mahlzeitendienste (nicht nur) für ältere Menschen 31 Hilfsmittel 33 Hausnotrufsysteme 33 Pflege und Pflegeversicherung 35 Beratung rund um das Thema Pflege und Pflegeversicherung 35 Die Pflegeversicherung 37 Die Leistungen der Pflegekasse 40 Inhaltsverzeichnis 2 Der SWL-Rundum-Service Zuverlässig und persönlich vor Ort – mit Strom, Erdgas, Trinkwasser und Wärme begleiten die Stadtwerke Lünen Sie jeden Tag. Unsere Mitarbeiter informieren Sie gerne über Produkte, Tarif-Modelle oder über unsere vielen Service- und Beratungsangebote. UNSERE GANZE ENERGIE FÜR SIE Stadtwerke Lünen GmbH Borker Straße 56–58, 44534 Lünen, Telefon 02306 / 707- 0 SWL – Stark wie Lünen www.SWL24.de ES_22-SWLÜN-002_Anzeige_Neuformatierung_B.indd 1 21.03.2022 16:30:20 Alter ist einfach. Wenn man seine Finanzen immer sicher verfügbar hat. Wir konzentrieren uns auf die passenden Lösungen für Ihre Wünsche und Ziele. Sie genießen einfach Ihre freie Zeit. sparkasse-adl.de

Pflege zu Hause – Sozialstationen und Pflegedienste 42 Weitere Entlastungsangebote 45 – Die Tagespflege 45 – Die Kurzzeitpflege 47 – Die Verhinderungspflege 48 Informationen und Leistungen für pflegende Angehörige und Pflegepersonen 49 Pflege-Wohngemeinschaften, Pflegeheime und Heimaufsicht 51 Pflegeheime 52 Die Heimaufsicht /WTG-Behörde 54 Demenz – was nun? 56 Die Diagnose Demenz 56 Demenz / das Pflegestärkungsgesetz 2 56 Angebote in Lünen 56 Weitere Beratungs- und Hilfsangebote 60 Aufsuchende Hilfe der Stadt Lünen 60 Informationen und Hilfen für Menschen mit Behinderungen 60 Aufsuchende Beratung und Begleitung und Betreuung 62 Rat & Recht: Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Lünen 63 Vorsorge und Betreuung 63 Flusspark © Blaszczyk Flipping-Book Ihre Broschüre als Flipping-Book: • leicht zu blättern • übersichtlich • auch mobil! 9. Auflage 2022 Ein Wegweiser für ältere Menschen, Angehörige und Interessierte ÄLTER WERDEN IN LÜNEN Am Ende des Lebens 65 Hospizdienst, Palliativversorgung und Hospiz 65 Palliativpflege 66 Stationäres Hospiz 67 Erbrecht und Testament 67 Trauerfall und Bestattung 69 Wichtige Telefonnummern 71 Weitere wichtige Adressen 72 In eigener Sache / Impressum 75 3 Inhaltsverzeichnis

Aktiv bleiben, sich vielleicht ehrenamtlich engagieren, Neues dazu lernen – es gibt in Lünen viele Möglichkeiten, den Lebensabschnitt als älterer Mensch zu gestalten. Dabei sicher und mobil leben zu können – auch hierfür bietet Lünen gute Voraussetzungen. Seniorenbeirat der Stadt Lünen Im Jahr 1991 wurde erstmals in Lünen durch Ratsbeschluss ein Seniorenbeirat eingerichtet. Seither nehmen die jeweiligen Mitglieder dieses Gremiums die Belange und Interessen der älteren Bevölkerung Lünens ehrenamtlich wahr und vertreten sie gegenüber der Verwaltung, dem Rat und der Öffentlichkeit. Der Seniorenbeirat ist ein überparteiliches, unabhängiges, überkonfessionelles, weltanschaulich neutrales und verbandsunabhängiges Gremium der Willensbildung und Beratung in Seniorenfragen. Er setzt sich zusammen aus Vertreter:innen der im Rat der Stadt Lünen vertretenen Fraktionen sowie verschiedenen in der Lüner Seniorenarbeit tätigen Verbänden und Institutionen. Das Arbeitsprogramm des Seniorenbeirates besteht aus öffentlichen Beiratssitzungen, der Arbeit in Arbeitsgruppen, Informationsveranstaltungen und themenorientierter Öffentlichkeitsarbeit. Durch die Mitarbeit in den Ausschüssen und Gremien wie der Kreisseniorenkonferenz und der Landesseniorenvertretung vertritt der Seniorenbeirat die Interessen der älteren Menschen in Lünen auch überregional. Themenschwerpunkte sind dabei unter anderem: Stadtentwicklung, Mobilität, Gesundheit, Wohnen im Alter und Kulturangebote. Der Seniorenbeirat hat sich zudem das Ziel gesetzt, älteren Menschen möglichst häufig Gelegenheit zu bieten, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und Lebensqualität zu genießen. © Golz Aktiv, engagiert, sicher und mobil 4

Aktiv, Engagiert, sicher und Mobil Ständiger Schwerpunkt der Arbeit des Seniorenbeirates ist die Information. Daher findet an jedem ersten Dienstag im Monat eine Sprechstunde im Foyer des Rathauses statt. Hier stehen Ihnen Mitglieder des Seniorenbeirates gern für Fragen und Informationen zur Verfügung. Im Foyer des Rathauses vor den Räumen 7 und 8 finden Sie zudem einen Briefkasten des Seniorenbeirates, den Sie gerne für Ihre Anregungen nutzen können. Sprechstunde des Seniorenbeirates Lünen: jeden ersten Dienstag im Monat 10:00 – 12:00 Uhr im Foyer des Rathauses jeden letzten Donnerstag im Monat 10:00 – 12:00 Uhr im Bürgerhaus Brambauer Außerdem können Sie sich wenden an die Geschäftsstelle des Seniorenbeirates in der Stadt Lünen Rathaus Willy-Brandt-Platz 1 44532 Lünen Ansprechpartnerin: Nicole Liese Telefon: 02306 / 104 - 1427 (dienstags und donnerstags nachmittags und mittwochs vormittags) E-Mail: nicole.liese.14@ luenen.de Internet: www.luenen.de/rathaus/rat-politik/ seniorenbeirat Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner des Seniorenbeirates Der Vorstand: Martin Weiberg Vorsitzender Telefon: 02306 / 1 83 61 E-Mail: mw-weiberg@web.de Christel Vogt Stellvertreterin Telefon: 02306 / 34 66 E-Mail: christel-mariavogt@web.de Angelika Kestermann Stellvertreterin Telefon: 02306 / 6 11 34 E-Mail: kestermannangelika@gmx.de Weitere Kontaktpersonen im Seniorenbeirat: Ismail Aytekin E-Mail: kameray1958@hotmail.de Annette Beckmann Telefon: 02306 / 5 13 59 Dieter Bornstein Telefon: 0173 / 26 43 59 9 E-Mail: dieter.bornstein@gmx.de Şöhret Daya Telefon: 0178 / 85 25 17 6 E-Mail: soehrethaardesign@gmail.com Hans Demmerle Telefon: 02306 / 6 10 55 E-Mail: hans.demmerle@gmx.de Roswitha Jansen Telefon: 02306 / 5 24 37 E-Mail: roswithajansen071050@gmail.com Gerd Kestermann Telefon: 02306 / 6 11 34 E-Mail: gkestermann@ish.de Paul Naumann Telefon: 02306 / 3 72 78 30 E-Mail: pgn50@gmx.de Wolfram Nölle Telefon: 02306 / 1 30 45 Ursula Rempe Telefon: 0231 / 87 59 67 Doris Seemann Telefon: 0231 / 87 17 24 Dr. Hans-Uwe Thal Telefon: 02306 / 75 50 81 E-Mail: dr.thal@gmx.de Cornelia Weineck Telefon: 02306 / 4 02 07 E-Mail: ceweineck@t-online.de 5

GRUPPEN UND TREFFPUNKTE FÜR ÄLTERE MENSCHEN IN LÜNEN Im gesamten Stadtgebiet Lünens gibt es viele Möglichkeiten, bei denen sich ältere Menschen in unserer Stadt treffen oder gemeinsam etwas unternehmen können. Angeboten und organisiert werden diese Gruppen oftmals von Kirchengemeinden, Wohlfahrtsverbänden oder Parteien, aber auch von anderen Institutionen. Es ist keine Voraussetzung, Mitglied, beispielsweise des entsprechenden Wohlfahrtsverbandes oder der Partei, zu sein, um an den jeweiligen Angeboten teilzunehmen. Willkommen sind alle Interessierten! Die Treffpunkte und Gruppen bieten ein vielfältiges Programm: Vorträge, gemeinsames Musizieren, sportliche Aktivitäten, gemeinsames Lernen, Arbeiten am PC und vieles mehr. Die Kontaktpersonen der jeweiligen Organisa- tionen erteilen Ihnen gerne Auskunft, wo sich in Ihrer Nähe eine Gruppe trifft und welches Angebot Sie wo finden. Über die entsprechenden Angebote und verschiedenen Gruppen der Ortsvereine der Arbeiterwohlfahrt in Lünen informiert Sie Michael Haustein Telefon: 0231 / 87 32 51 E-Mail: h-m.haustein@gmx.de Über die Angebote der Evangelischen Kirchen gemeinden in Lünen informiert Sie das Kirchliche Informations- und Ehrenamtszentrum – KIEZ Stadtkirche St. Georg – Turmraum St.-Georg-Kirchplatz 44532 Lünen (Fußgängerzone Lünen) Ansprechpartnerin: Susanne Haumann Telefon: 02306 / 92 84 62 E-Mail: info@kiez-luenen.de Internet: www.kiez-luenen.de Öffnungszeiten: außerhalb der Schulferien: montags bis freitags 10:00 – 12:00 Uhr dienstags bis freitags 15:00 – 17:00 Uhr während der Schulferien: dienstags, donnerstags und freitags 10:00 – 12:00 Uhr dienstags bis freitags 15:00 – 17:00 Uhr samstags 11:00 – 14:00 Uhr Über die Angebote des Deutschen Roten Kreuzes erhalten Sie Informationen im DRK-Mehrgenerationenhaus Luisenhüttenstraße 25 und Spormeckerplatz 1 a 44536 / 44532 Lünen Ansprechpartner: Tim Jesella Telefon: 02306 / 20 54 11 Mobil: 0152 / 53 05 64 53 E-Mail: tim.jesella@drk-luenen.de Bürozeiten: montags und dienstags 07:00 – 15:30 Uhr freitags 11:00 – 14:30 Uhr Über die Angebote der Diakonie in Lünen erhalten Sie Informationen beim Evangelischen Altenzentrum Lünen, Seniorenladen Bebelstraße 67 44532 Lünen Ansprechpartnerin: Britta Gehse Telefon: 02306 / 16 66 E-Mail: seniorenladen-luenen@diakonie-ruhr.de Über die Angebote der Katholischen Kirchengemeinden sowie der Gemeindecaritas in Lünen informiert Sie der Caritasverband Lünen-Selm-Werne e. V. Lange Straße 84 44532 Lünen Ansprechpartnerin: Margret Banken-Konrad Telefon: 02306 / 70 04 - 1120 E-Mail: banken@caritas-luenen.de © Goebel 6 Aktiv, Engagiert, sicher und Mobil

Aktiv, Engagiert, sicher und Mobil Informationen zu den Angeboten der Gewerkschaften sowie der Vertretungen der älteren Generation in den Parteien erhalten Sie unter den folgenden Rufnummern: DGB Hans-Georg Fohrmeister Telefon: 02306 / 1 80 31 E-Mail: hans-georg@fohrmeister.de Seniorenunion der CDU Lünen Renate Vinke-Müller Telefon: 02306 / 4 12 65 E-Mail: renatevinkemueller@gmail.com AG 60plus der SPD Lünen 1. Vorsitzender Hans Demmerle Telefon: 02306 / 6 10 55 E-Mail: hans.demmerle@gmx.de Tanzen Tanzen war und ist bei Jung und Alt sehr beliebt – sicher auch, weil Tanzen eine wunderbare Gelegenheit bietet, Bewegung, Musik und Geselligkeit miteinander zu verbinden. Nicht zuletzt deshalb finden Sie in Lünen verschiedene regelmäßige Angebote, um zu tanzen – meist verbunden mit einem gemütlichen Kaffeetrinken. Ev. Kirchengemeinde Horstmar „Der fröhliche Kreis“ Preußenstraße 170 / Gemeindehaus 44532 Lünen Ansprechpartnerin: Ingrid Grünberg Telefon: 02306 / 4 93 15 dienstags ab 09:30 Uhr Residenz Osterfeld Tanztee Günter-Kleine-Straße 1 (Restaurant) 44532 Lünen Ansprechpartnerin: Lisa Troester Telefon: 02306 / 9 29 44 - 1 82 jeden 1. Samstag im Monat ab 15:00 Uhr Seniorenzentrum „Minister Achenbach“ Tanztee Hermann-Schmälzger-Straße 15 – 19 / Festsaal 44536 Lünen Ansprechpartner: Michael Haustein Telefon: 0231 / 87 32 51 jeden 4. Sonntag im Monat ab 14:00 Uhr St.-Georg Gemeindesaal Seniorentanz St.-Georg-Kirchplatz 2 44532 Lünen Ansprechpartnerin: Frau von Pfeffer Telefon: 02306 / 1 34 16 donnerstags ab 14:30 Uhr AUSFLÜGE, FAHRTEN, REISEN Für all diejenigen, die gern auf Reisen gehen, gibt es neben den bekannten Reiseveranstaltern auch zahlreiche Angebote, die sich speziell an ältere Menschen richten. Hier hilft jedes Reisebüro gern mit Informationen weiter. Zudem bieten die Wohlfahrtsverbände in Lünen und Umgebung regelmäßig entsprechende Reiseangebote an. In allen Fällen verreisen Sie in einer Gruppe von Mitfahrenden Ihres Alters und sind in Begleitung erfahrener Betreuungspersonen der jeweiligen Organisationen. Nähere Informationen zu den Angeboten der Wohlfahrtsverbände erhalten Sie hier: Arbeiterwohlfahrt (AWO) Geschäftsstelle Kamen Unnaer Straße 29 a 59174 Kamen Ansprechpartnerin: Svenja Enkelmann Telefon: 02307 / 91 22 1 - 131 E-Mail: enkelmann@awo-rle.de Caritasverband Lünen-Selm-Werne e. V. Lange Straße 84 44534 Lünen Ansprechpartnerin: Lana Gregor Telefon: 02306 / 70 04 - 10 10 E-Mail: gregor@caritas-luenen.de Internet: www.caritas-luenen.de und www.caritas-reisen.de DRK Kreisverband Lünen e. V. Spormeckerplatz 1 a 44532 Lünen Telefon: 02306 / 3 06 11 - 0 Internet: www.drk-luenen.de 7

Evangelisches Altenzentrum Lünen Seniorenladen Bebelstraße 67 44532 Lünen Ansprechpartnerin: Britta Gehse Telefon: 02306 / 16 66 E-Mail: seniorenladen@diakonie-ruhr.de SPORT FÜR ÄLTERE Informationen zu den Sportangeboten für ältere Menschen in Lünen finden Sie im Kapitel „Rund um die Gesundheit“ ab Seite 18. EHRENAMT UND BÜRGERSCHAFTLICHES ENGAGEMENT Die Ehrenamtskarte und die Ehrenamtsbörse der Stadt Lünen Als Kassierer pflegen sie die Bücher der Sportvereine, helfen als Mitglieder des technischen Hilfswerks, besuchen in ihrer Freizeit kranke Menschen – nur einige wenige Beispiele dafür, wie vielfältig das ehrenamtliche Engagement in unserer Stadt ist. Ohne bürgerschaftliches Engagement würde ein Gemeinwesen nicht existieren können, wären im gesellschaftlichen, politischen und sozialen Bereich viele Leistungen und Angebote nicht mehr möglich. Doch freiwilliges Engagement braucht Strukturen, Unterstützung und Anerkennung. Eine Form der Wertschätzung des bürgerschaftlichen Engagements ist die Einführung der landesweit gültigen Ehrenamtskarte. Dies hat die nordrhein-westfälische Landesregierung zusammen mit derzeit rund 200 Städten, Kreisen und Gemeinden des Landes bereits umgesetzt. Im Kreis Unna wurde sie bisher in den Städten Lünen, Bergkamen, Selm, Werne und Schwerte eingeführt. Die Ehrenamtskarte verbindet die Würdigung des Ehrenamts mit einem praktischen Nutzen: Bürger:innen, die sich in besonderem zeitlichen Umfang für das Gemeinwohl engagieren, können mit der Karte die Angebote öffentlicher, gemeinnütziger und privater Einrichtungen vergünstigt nutzen. In Lünen wurde die Ehrenamtskarte mit Beschluss des Rates zum 1. Juli 2013 als ein Element zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements eingeführt. Betreut wird die Ausstellung der Karten, die Akquise der Rabattgeber:innen und die Öffentlichkeitsarbeit für die Ehrenamtskarte vom Büro des Bürgermeisters. Was ist die Ehrenamtskarte? Die Ehrenamtskarte ist eine landesweit gültige, persönliche, nicht übertragbare Anerkennungskarte mit einer Gültigkeit von zwei Jahren. Die Karte kann beantragen, wer • fünf Stunden in der Woche bzw. 250 Stunden im Jahr ehrenamtliche Arbeit leistet, • seit zwei Jahren ehrenamtlich tätig ist, • ehrenamtliche Arbeit ausschließlich für Dritte ohne Aufwandsentschädigung leistet, die über Erstattung von Kosten hinausgeht. Inhaber:innen der Ehrenamtskarte profitieren von weit über 3.000 Rabattaktionen in allen Städten und Gemeinden in NRW, in denen die Karte eingeführt wurde. Darüber hinaus bietet die Landesregierung ständig Sonderaktionen mit Preisnachlässen für Ehrenamtliche. Eine Aufstellung der landesweiten Vergünstigungen ist im Internet zu finden unter www.engagiert-in-nrw.de/ehrensache Rabattaktionen in Lünen In Lünen konnten als Unterstützer:innen der Ehrenamtskarte bereits viele Unternehmen und Abteilungen für die Rabattaktionen gewonnen werden. Die Reihe wird ständig erweitert. Eine Übersicht ist im Internet abrufbar unter www.luenen.de/buergerservice/ehrenamt/ verguenstigungen Schwansbell © Golz 8 Aktiv, Engagiert, sicher und Mobil

Aktiv, Engagiert, sicher und Mobil Weitere Aktionen zur Förderung des Ehrenamts Um das ehrenamtliche Engagement weiter zu fördern, hat die Stadt Lünen eine Ehrenamtsbörse im Internet aufgebaut. Vereine, Wohlfahrtsorganisationen, Kirchenkreise und alle Bürger:innen können dort ihr ehrenamtliches Engagement anbieten bzw. nach ehrenamtlich Engagierten suchen. Die Meldung kann über die Internetseite der Stadt Lünen unter www.luenen.de/buergerservice/ehrenamt/ ehrenamtsboerse oder auch telefonisch, persönlich oder schriftlich an das Büro Bürgermeister – Förderung des Ehrenamtes – erfolgen und wird dort bearbeitet. Ansprechpartner für den Bereich „Förderung des Ehrenamtes“ bei der Stadt Lünen: Jan Schmitt Telefon: 02306 / 104 - 12 10 E-Mail: jan.schmitt.02@luenen.de oder ehrenamt@luenen.de Internet: www.luenen.de/buergerservice/ehrenamt/ INITIATIVE ZWAR – ZWISCHEN ARBEIT UND RUHESTAND Das Projekt „ZwAR – Zwischen Arbeit und Ruhestand“ ist in NRW landesweit organisiert und richtet sich an alle Bürger:innen „55+“. In Lünen gibt es ZwAR bereits seit 1989 – und ist derzeit in den Stadtteilen Brambauer, Horstmar / Niederaden / Beckinghausen, in Lünen-Nord / Wethmar sowie in Lünen- Süd / Gahmen zu finden. Weitere Gruppen, so im Geistviertel in Lünen, sind in der Planung. ZwAR macht kein festes Angebot, sondern richtet sich flexibel nach den Wünschen, Ideen und Interessen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. So haben sich Wander-, Radfahr- oder Kulturgruppen zusammengefunden, Boule- und Dartspieler treffen sich, es wird gemeinsam gekocht und gesungen und vieles andere mehr. ZwAR ist offen für alle, die ihre freie Zeit gemeinsam mit anderen gestalten wollen und sich an keine Mitgliedschaft binden möchten. Informationen zu den Aktivitäten der Lüner ZwAR-Initiative in den jeweiligen Stadtteilen sind erhältlich bei den Kontaktpersonen der Stadtteilgruppen: ZwAR – Stadtteilgruppe Lünen-Brambauer: Ansprechpartnerin: Marion Saager – Erdmann Telefon: 0162 / 73 33 258 E-Mail: saager-erdmann@gmx.de ZwAR – Stadtteilgruppe Lünen-Horstmar / Niederaden / Beckinghausen Ansprechpartnerin: Christel Vogt Telefon: 02306 / 34 66 E-Mail: christel-mariavogt@web.de (auch Ansprechpartnerin für ZwAR Lünen gesamt) ZwAR – Stadtteilgruppe Lünen-Nord / Wethmar Ansprechpersonen: Ulla Nientiedt Telefon: 02306 / 76 49 125 Ismail Aytekin E-Mail: kameray1958@hotmail.de ZwAR – Stadtteilgruppe Lünen-Süd / Gahmen Ansprechpartner: Ulrich Pietsch Telefon: 02306 / 37 00 55 E-Mail: UlliPietsch@web.de Erich Schramm Telefon: 02306 / 4 25 74 E-Mail: erich-schramm@t-online.de ZwAR – Stadtteilgruppe Lünen-Geistviertel Informationen hierzu bei: Tim Jesella – Gemeinwesenarbeit im Geistviertel Lünen Telefon: 0152 / 53056453 E-Mail: tim.jesella@drk-luenen.de BILDUNG, KULTUR & MEHR Bildung, lebenslanges Lernen, aber auch kulturelle Angebote helfen gerade auch im höheren Lebensalter, am sozialen Leben teilzunehmen und das Leben selbstständig zu gestalten. Ältere Menschen, die sich weiterbilden, erwerben neue Kenntnisse, schließen neue Freundschaften und erweitern ihren Horizont. Die geistige Anregung verbessert die Merkfähigkeit und wirkt positiv auf die Gesundheit. Daher haben sich auch die verschiedenen Weiterbildungseinrichtungen in Lünen auf die Wünsche der älteren Bevölkerung eingestellt und bieten ein vielfältiges Angebot. 9

Die Volkshochschule Die Volkshochschule ist das kommunale Weiter- bildungszentrum Lünens und steht allen offen. Neben den vielfältigen allgemeinen Angeboten können Sie sich auch für Kurse entscheiden, die sich besonders für ältere Menschen eignen (z. B. Gedächtnistraining, Entspannungskurse, Gymnastik, Yoga, Fremdsprachen, Umgang mit dem Handy und Notebook, spezielle EDV-Kurse). Viele Kurse im Gesundheitsbereich werden durch die Krankenkassen gefördert. Das aktuelle Programm liegt jeweils zu Beginn des Semesters (immer ab Mitte August) in öffentlichen Gebäuden aus (Rathaus, VHS, Banken, Arztpraxen usw.). Zudem kann das Programm im Internet einge- sehen und eine online-Anmeldung vorgenommen werden. Näher informieren und anmelden können Sie sich bei der Volkshochschule der Stadt Lünen (VHS) Franz-Goormann-Straße 2 44532 Lünen Telefon: 02306 / 104 - 27 00 E-Mail: vhs@luenen.de Internet: www.vhs-luenen.de Das DRK-Mehrgenerationenhaus Das DRK-Mehrgenerationenhaus ist ein Treffpunkt für alle Bürger:innen Lünens. In offener und wohlwollender Atmosphäre begegnen sich hier alle Generationen, knüpfen Kontakte, kommen miteinander ins Gespräch und unterstützen sich gegenseitig. Im Rahmen des Aktionsprogramms bietet das Mehrgenerationenhaus eine Vielzahl an Angeboten (nicht nur) für ältere Menschen. Dazu gehören Lern- und Kreativangebote für alle Altersgruppen sowie Betreuungs- und Unterstützungsangebote für Pflegebedürftige und deren Angehörige. Das komplette Angebot finden Sie auf der Internetseite: www.drk-luenen.de DRK-Mehrgenerationenhaus Luisenhüttenstraße 25 & Spormeckerplatz 1a 44536 / 44532 Lünen Ansprechpartner: Tim Jesella Telefon: 02306 / 20 54 11 oder 0152 / 53 05 64 53 E-Mail: tim.jesella@drk-luenen.de Bürozeiten: montags und dienstags 07:00 – 15:30 Uhr und freitags 11:00 – 14:30 Uhr Bildungswerk Multi Kulti / Multikulturelles Forum e. V. Das Weiterbildungsangebot des Bildungswerks Multi Kulti richtet sich an alle Menschen, unabhängig von Herkunft, Nationalität, Kultur, Religion oder Alter. Das jeweils aktuelle Programm, auch mit verschiedenen speziellen Kursen für ältere Menschen, kann den aktuellen Kursheften entnommen werden. Diese können angefordert oder im Internet unter www.multikulti-forum.de (Weiterbildung / Kurse) eingesehen werden. Bildungswerk Multi Kulti Münsterstraße 46 b 44534 Lünen Telefon: 02306 / 30 63 015 Kurt-Schumacher-Straße 1 – 3 44534 Lünen Telefon: 02306 / 37 89 315 E-Mail: wb@multikulti-forum.de Internet: www.multikulti-forum.de Ältere Menschen und Internet Das Internet – inzwischen ein selbstverständlicher Begleiter für Menschen aller Altersgruppen. Mehr und mehr hat diese Technik in nahezu allen Bereichen des Alltags Einzug gehalten – vom einfachen Surfen über den Einkauf per Internet bis hin zur Erledigung von Bankgeschäften oder der Buchung von Reisen. © Stadt Lünen 10 Aktiv, Engagiert, sicher und Mobil

Aktiv, Engagiert, sicher und Mobil Auch das Internet selbst hat ältere Menschen längst als Zielgruppe entdeckt und bietet viele spezielle Seiten. Es liegt daher nahe, sich auch im höheren Alter mit dem Internet zu beschäftigen – „schnuppern“ Sie also mal rein in die vielen Möglichkeiten, die das „world wide web“ zu bieten hat und nutzen Sie die vielfältigen Informationen, die Sie im Internet finden können. Im „Internet-Café“ der Stadtbücherei Lünen haben Sie die Möglichkeit, nach Herzenslust im Internet zu surfen. (Kosten: mit gültigem Büchereiausweis 1,– Euro je Stunde, ohne gültigen Büchereiausweis 2,– Euro je Stunde) Außerdem können an den Rechnern kostenlos diverse Office-Programme genutzt werden. Spezielle Kurse für ältere Menschen, in denen Sie fachkundig in den Umgang mit dem Internet eingeführt werden, werden auch von der VHS Lünen regelmäßig angeboten. Zudem öffnet 1x monatlich das „Internet-Café für ältere Menschen“ im DRK-Mehrgenerationenhaus seine Türen. In entspannter Atmosphäre kann hier das weltweite Netz gemeinsam entdeckt werden. Außerdem bietet das Mehrgenerationenhaus ein „Smartphone-Training“ für ältere Menschen an. Auskünfte zu den Angeboten erhalten Sie hier: Internet-Café in der Stadtbücherei Lünen Stadttorstraße 5 44532 Lünen Telefon: 02306 / 104 - 26 18 Öffnungszeiten: dienstags, donnerstags, freitags 10:00 – 18:00 Uhr samstags 10:00 – 13:00 Uhr Internet-Café im DRK-Mehrgenerationenhaus Spormeckerplatz 1a 44532 Lünen Ansprechpartner: Tim Jesella Telefon: 02306 / 20 54 11 oder 0152 / 53 05 64 53 E-Mail: tim.jesella@drk-luenen.de Bürozeiten: montags und dienstags 07:00 – 15:30 Uhr und freitags 11:00 – 14:30 Uhr Volkshochschule der Stadt Lünen (VHS) Franz-Goormann-Straße 2 44532 Lünen Telefon: 02306 / 104 - 27 00 E-Mail: vhs@luenen.de Internet: www.vhs-luenen.de DIE BÜCHEREIEN IN LÜNEN Stadtbücherei Lünen Die Stadtbücherei Lünen bietet rund 42.000 verschiedene Medien an, neben Büchern auch über 70 Zeitschriften, außerdem Tageszeitungen, Audio-CDs und DVDs. Seit neuestem verleiht die Stadtbücherei auch „Dinge“, Alltagsgegenstände, die jedoch nicht ständig gebraucht werden und die man sich deshalb auch in Hinblick auf Nachhaltigkeit vielleicht nicht selbst anschaffen möchte. Strommessgerät, Aktenvernichter, Stichsäge und Laminiergerät finden sich hier ebenso wie besondere Backformen und Maschinen zur Herstellung von Popcorn oder Zuckerwatte. Im Rahmen des Onleihe-Verbunds „Onleihe24“ (www.onleihe24.de) können zudem fast 22.000 verschiedene eBooks und andere digitale Medien heruntergeladen werden, darunter auch eLearning-Kurse zu den unterschiedlichsten Themen. Wer sich mit dem digitalen Lesen noch nicht auskennt, kann sich in der Bücherei beraten lassen und auch einen eReader ausleihen um zu testen, ob dieses Medium für einen persönlich in Frage kommt. Außerdem finden mehrmals im Jahr Onleihe-Sprechstunden statt. Bücherei (2) © Julia Schöpermeier 11

Ein Leseausweis für Erwachsene kostet 15,– Euro im Jahr, ermäßigt 7,50 Euro. Aber auch ohne Leseausweis ist es möglich, in der Bücherei zu lesen und zu arbeiten (s. a. „Senioren und Internet“) oder eine Veranstaltung zu besuchen. Neben regelmäßigen Angeboten wie Büchereikino und Strickcafé gibt es auch immer wieder Informationsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen oder Autorenlesungen. Weitere Informationen zu den Angeboten der Stadtbücherei sowie dem Bibliothekskatalog im Internet unter www.luenen.de/stadtbuecherei Stadtbücherei Lünen Stadttorstraße 5 44532 Lünen Telefon: 02306 / 104 - 26 17 Öffnungszeiten: dienstags, donnerstags, freitags 10:00 – 18:00 Uhr samstags 10:00 – 13:00 Uhr Bürger-Bücherei Brambauer Früher eine Zweigstelle der Stadtbücherei, wird die Bürger-Bücherei Brambauer heute ehrenamtlich geführt und von der Stadt nur noch mit finanziellen Mitteln unterstützt. Bürger-Bücherei Brambauer Yorckstraße 19 44536 Lünen Telefon: 0231 / 72 87 017 Öffnungszeiten: montags 09:00 – 12:00 Uhr mittwochs 14:00 – 17:00 Uhr donnerstags 10:00 – 12:00 Uhr 16:00 – 19:00 Uhr Heinz-Hilpert-Theater und Hansesaal In Lünen begegnet man Kunst und Kultur auf Schritt und Tritt. Mittelpunkt der facettenreichen Kulturszene sind das Heinz-Hilpert-Theater und der Hansesaal. Das Kulturbüro Lünen organisiert und koordiniert die kulturellen Veranstaltungen in Lünen. Hier bekommen Sie Auskünfte über das aktuelle Programm und Karten für nahezu alle Veranstaltungen in Lünen. Heinz-Hilpert-Theater Das Heinz-Hilpert-Theater, das einzige Volltheater im Kreis Unna, bietet in jeder Spielzeit ein breitgefächertes Programm – ob klassisch oder modern, mit Schauspiel, Komödie, Oper, Operette, Ballett, Musical, Kabarett und Konzert. Neben den klassischen Abo-Reihen kann man sich ganz nach Wunsch sein persönliches Programm aus allen Sparten im Rahmen eines Wahl-Abos zusammenstellen. Der „Theatertreff“ Inzwischen eine kleine Tradition ist der sehr erfolg- reiche „Theatertreff“, eine Kooperation der Seniorenbeiräte Lünen und Selm mit dem Kulturbüro Lünen. Vor fünf ausgesuchten Veranstaltungen im HeinzHilpert-Theater gibt es einen offenen Treff für alle Interessierten mit Informationen zum Spielplan sowie zur jeweiligen Aufführung und auch mit- wirkende Künstler:innen schauen gern einmal rein. Martin Weiberg (Telefon: 02306 / 18 36 1) und Christel Vogt (Telefon: 02306 / 34 66) vom Seniorenbeirat Lünen sowie Hubert Zumbusch (Telefon: 02592 / 35 54) und Gisela Kersting (Telefon: 02592 / 56 25) vom Seniorenbeirat Selm nehmen die Kartenbestellungen gern entgegen und organisieren auf Wunsch auch die Anmeldung zum Theater-Fahrdienst. Weitere Informationen unter www.luenen.de/theater. Hansesaal Der Hansesaal wurde 1991 seiner Bestimmung übergeben. Seitdem ist er Veranstaltungsort für Konzerte, Tagungen, Familienfeiern, Märkte und Messen. Ein Schmuckstück, das für die kulturelle Landschaft in Lünen unverzichtbar geworden ist. Der Hansesaal ist komplett barrierefrei. Heinz-Hilpert-Theater – Innenansicht © G. Goldstein 12 Aktiv, Engagiert, sicher und Mobil

Aktiv, Engagiert, sicher und Mobil Lüner Konzertreihe Höchstes Niveau, packende Interpretationen und mitreißende Virtuosität – das bietet die Lüner Konzertreihe im Hansesaal in jeder Spielzeit mit fünf Konzerten, die sowohl Kulturkennende als auch Laien begeistern. Die hochkarätige Auswahl der Künstler und fast 300 Abonnierende machen die Lüner Konzertreihe zum kammermusikalischen Highlight der Region. Lüner Klaviersommer „Berührend-leidenschaftlich-virtuos“ – unter diesem Motto steht der neue Lüner Klaviersommer im Hansesaal. Innerhalb einer Festwoche bietet der Lüner Klaviersommer drei meisterhafte Klavierabende, die als Ergänzung zur Lüner Konzertreihe einen sommerlichen Akzent setzen sollen. Der Lüner Klaviersommer ist eine von bundesweit sieben höchst erfolgreichen Reihen, die vom Pianisten-Ehepaar Susanne und Dinis Schemann künstlerisch geleitet werden. Die schönsten Klavierwerke großer Komponierender, leidenschaftliche Interpretationen und mitreißende Virtuosität – all das erwartet Sie bei ausgezeichneter Akustik im Lüner Hansesaal. Im Abo sparen Sie bis zu 40 Prozent gegenüber dem Einzelkartenverkauf. Das aktuelle Programm des Theaters sowie des Hansesaals finden Sie auch im Internet unter www. kulturbuero-luenen.de Kulturbüro Lünen Eingang Hansesaal Kurt-Schumacher-Straße 39 44532 Lünen Telefon: 02306 / 104 - 22 99 E-Mail: kulturbuero@luenen.de Internet: www.kulturbuero-luenen.de Servicezeiten: montags, dienstags und donnerstags 9:00 – 16:00 Uhr mittwochs 9:00 – 13:00 Uhr freitags 9:00 – 12:30 Uhr Heinz-Hilpert-Theater – Außenansicht © Golz Kulturbüro Lünen © Michael Doert 13

MUSEUM DER STADT LÜNEN – VERMITTLUNG VON STADT- UND KULTURGESCHICHTE Das Museum der Stadt Lünen ist im Wirtschaftsgebäude von Schloss Schwansbell (erbaut 1853) untergebracht und dort noch bis Herbst 2023 für Besuche geöffnet. Bis dahin zeigen wechselnde Sonderausstellungen Ausschnitte aus Lünens Stadt- und Kulturgeschichte und geben Einblicke in die unterschiedlichen Sammlungsbereiche wie Alltagskultur, Handwerk, Spielzeug und Puppen, Arbeits- und Wohnwelten. Im Mittelpunkt stehen die Lebensgeschichten der Menschen in Lünen, verknüpft mit sozial- und kulturhistorischen Fragestellungen. Das Parkgelände rund um das Museum ist ideal zum Spazierengehen oder Radfahren. Der Eintritt in das Museum der Stadt Lünen ist frei. Das Museum der Stadt Lünen zieht Mitte 2024 um und eröffnet im Frühjahr 2025 am neuen Standort Graf-Adolf-Straße 36. Museum der Stadt Lünen Schwansbeller Weg 32 44532 Lünen Telefon: 02306 / 49 74 41 E-Mail: museum@luenen.de Öffnungszeiten: dienstags bis freitags 14:00 – 17:00 Uhr samstags und sonntags 13:00 – 17:00 Uhr (April bis September bis 18:00 Uhr) CINEWORLD – DAS LÜNER KINO UND DER KAFFEE-KLATSCH Im Lüner Kino „Cineworld“ ist seit langem ein besonderes Angebot fester Bestandteil des Programms: der „Kaffee-Klatsch“. Der „KaffeeKlatsch“ findet donnerstags statt. Vor Beginn des jeweiligen Filmes trifft man sich im Kino zu Kaffee und Kuchen (Buffet ab 15:00 Uhr, Filmstart um 16:00 Uhr). Im Eintrittspreis sind ein Stück Kuchen / Torte sowie Kaffee / Tee inbegriffen. Für dieses Angebot erscheint regelmäßig ein ExtraProgramm mit besonderen Filmen. Das Programm umfasst Filme, die zumeist noch nicht in der Cineworld zu sehen waren. Tickets für die Kaffee-Klatsch-Veranstaltungen gibt es direkt an den Kassen der Cineworld. Cineworld Lünen Nennmann & Thies Kinobetriebs GmbH Im Hagen 3 44532 Lünen Kartenvorbestellung / Information: www.cineworld-luenen.de oder telefonisch unter: 03871 / 211 40 40 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz) Cineworld © Stadt Lünen Museum Schwansbell © Golz 14 Aktiv, Engagiert, sicher und Mobil

Aktiv, Engagiert, sicher und Mobil SICHERHEIT FÜR ÄLTERE MENSCHEN „Ältere Bürger:innen und Sicherheit“ – diesem Thema widmet sich die Polizei in Lünen mit speziellen Angeboten. Als Ansprechpartner für Ihre persönlichen Belange bzw. für Fragen rund um Ihren Wohnbezirk stehen Ihnen neun Bezirksbeamte in den jeweiligen Stadtbezirken zur Verfügung. Wer für Sie zuständig ist, erfahren Sie bei der Polizeiinspektion 3 – Bezirksdienst Ansprechpartner: PHK Björn Jünemann Telefon: 02306 / 76 52 - 31 50 Für Lünen-Brambauer: Telefon: 0231 / 132 - 35 21 Paul-Bonnermann-Straße 12 (Gebäude der Sparkasse) 44536 Lünen Öffnungszeiten in Brambauer: montags bis freitags 10:00 – 13:00 Uhr zusätzlich donnerstags 16:00 – 18:00 Uhr Unter den angeführten Rufnummern erhalten Sie auch Informationen zu verschiedenen weiteren Angeboten der Polizei wie Sicherheitsbesprechungen (Informationen zur Unfall- und Kriminalitätslage in Ihrem Wohnbereich), Opferschutz, Opferhilfe und -Nachsorge, Tipps zur Vorbeugung und anderem mehr. Für Gruppen bietet die Polizei auf Anfrage spezielle Sicherheitsveranstaltungen an, bei denen zu unterschiedlichen Themen der Vorbeugung in verschiedenen Bereichen ausführlich informiert wird. Im Bereich der Verkehrssicherheit ebenso wie zu den Angeboten für Gruppen berät Sie Verkehrssicherheitsberater des Polizeipräsidenten Dortmund Ansprechpartner: PHK Andreas Schlüter Bei Interesse melden Sie sich bitte unter: Telefon: 0231 / 1 32 41 27 oder Telefon: 02306 / 37 02 43 (Jugendverkehrsschule Lünen, auch AB) FAHRDIENSTE UND ANGEBOTE DER VKU VERKEHRSGESELLSCHAFT KREIS UNNA MBH FAHRDIENSTE Besuchsfahrten, Besuche in Arztpraxen, Einkäufe oder der Besuch von kulturellen Veranstaltungen – all das können ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen mit Hilfe eines speziellen Fahrdienstes erledigen. Dieses Angebot richtet sich insbesondere an diejenigen, die keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr nutzen können. Sie haben durch die Nutzung eines Fahrdienstes Gelegenheit, in ihrer Umgebung weiterhin mobil zu bleiben. Sicherheitstraining Polizei Lünen © Goebel 15

© VKU Fahrdienste werden von unterschiedlichen Anbietern wie Wohlfahrtsverbänden angeboten, aber auch von privaten Firmen, die sich entsprechend spezialisiert haben bzw. die entsprechenden Fahrzeuge vorhalten. Für alle Angebote ist eine frühzeitige Anmeldung Ihres Fahrtwunsches sehr wichtig – häufig bereits sieben Tage vor dem gewünschten Termin, da die Kapazitäten der Fahrdienste begrenzt sind. Die Kosten sind unterschiedlich – bitte erkundigen Sie sich bei den jeweiligen Anbietern. Nähere Auskünfte erhalten Sie bei DasDies Service GmbH der AWO Fahrdienst / Behindertenfahrdienst Unnaer Straße 29 59174 Kamen Ansprechpartner: Herr Kardelka Telefon: 02307 / 91 22 126 E-Mail: fahrdienst@dasdies.de montags bis donnerstags 8:00 – 18:00 Uhr freitags 8:00 – 16:00 Uhr oder bei der Fachstelle für Menschen mit Behinderungen im Beruf, Geschäftsstelle Behindertenbeirat und kommunale Behindertenarbeit der Stadt Lünen Willy-Brandt-Platz 1 (Rathaus) 44532 Lünen Hasan Ragop / Astrid Härtel Telefon: 02306 / 104 - 14 97 und 104 - 1427 E-Mail: astrid.haertel.16@luenen.de ANGEBOTE DER VKU Das „60plusAbo“ Sind Sie viel unterwegs? Sie möchten nicht immer mit dem Auto fahren und einen Parkplatz suchen? Dann gibt es für Sie eine günstige und umweltfreundliche Alternative: das „60plusAbo“. Es gilt montags bis freitags ab 8:00 Uhr, am Wochenende ist es sogar ganztägig gültig. Sie erhalten das „60plusAbo“ in verschiedenen Varianten: • die Stadtvariante für 31,60 Euro*, für Fahrten innerhalb Lünens • die Kreisvariante für 45,70 Euro*, für Fahrten im gesamten Kreis Unna Für 57,– Euro* gilt das Abo in den Kreisen Unna, Soest, im Märkischen Kreis, dem Hochsauerlandkreis und in den Städten Hamm und Dortmund und Hagen oder in den Kreisen Unna, Soest, Coesfeld, Warendorf und der Stadt Münster. Für 92,10 Euro* erweitert sich der Geltungsbereich auf das komplette Gebiet des WestfalenTarifs. Die Kosten Ihres Abonnements werden monatlich von Ihrem Konto abgebucht. Sie können das Abonnement jederzeit kündigen. (*Preise: Stand März 2022) Das „60plus-Abo“ können Sie in den fahrtwindService-Zentralen bestellen. Servicecenter fahrtwind am ZOB Lünen Zentraler Omnibus-Bahnhof Lünen Kurt-Schumacher-Straße 44534 Lünen montags bis freitags 8:00 – 17:00 Uhr Telefonische Bestellung Telefon: 02307 / 9 40 32 33 montags bis freitags 8:00 – 18:00 Uhr Internet: www.fahrtwind-online.de Wo bekommen Sie Ihr Ticket? Für die Busfahrt brauchen Sie ein gültiges Ticket. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Tickets: EinzelTicket, 9-Uhr TagesTicket, 4erTicket, 10erTicket und 24-StundenTicket. Welches Ticket für Sie richtig ist, erfahren Sie beim Buspersonal oder Sie gehen in eine VorverkaufsAgentur der VKU. Wo diese in Lünen zu finden sind, erfahren Sie bei: fahrt w i n d Info-Telefon: 0800 / 6 50 40 30 (kostenlos aus allen Netzen) Internet: www.fahrtwind-online.de oder im Fahrplanbuch 16 Aktiv, Engagiert, sicher und Mobil

Sicherheitstraining JederBus © VKU Aktiv, Engagiert, sicher und Mobil TaxiBus Der TaxiBus fährt zu Zeiten oder auf Strecken, auf denen nur wenige Menschen unterwegs sind. Er ist ein ganz normaler Linienbus mit festen Abfahrtszeiten. Diese sind im Fahrplan zu finden. Der TaxiBus fährt aber nur dann, wenn jemand ihn nutzen möchte. Daher ist eine Bestellung mindestens 30 Minuten vor der geplanten Abfahrtszeit notwendig. Der TaxiBus fährt einen festen Linienweg ab. Sie können auf dieser Strecke an jeder Haltestelle ein- und aussteigen. Sie können den TaxiBus alleine oder auch mit mehreren Personen nutzen. Die VKU schickt ein Fahrzeug passend zur Zahl der angemeldeten Personen. Für die Fahrt mit dem TaxiBus zahlen Sie den gleichen Preis wie mit einem „normalen Linienbus“. Sie können mit 60plus-Abo, einem Mehrfachticket oder mit Ihrem Schwerbehindertenausweis fahren oder beim Buspersonal ein Ticket erwerben. Welches Ticket Sie nutzen möchten, wird schon bei der telefonischen Anmeldung erfragt. Ihre Bestellung muss mindestens 30 Minuten vor der Abfahrt erfolgen. TaxiBus Kostenlose Rufnummer für Bestellungen: Telefon: 08003 / 50 40 31 (fahrtwind) Öffnungszeiten: montags bis freitags 6:00 – 20:00 Uhr samstags und sonntags 8:00 – 20:00 Uhr Das VKU-Tandem Sie haben noch keine Erfahrung mit der Benutzung von Bus und Bahn? Das „VKU-Tandem“ hilft Ihnen gerne! Das VKU-Tandem begleitet Sie werktags durch den Kreis Unna. Mitarbeitende der VKU holen Sie zuhause ab und bringen Sie an Ihr gewünschtes Ziel. Während der Fahrt bekommen Sie Antworten auf alle Ihre Fragen zum Thema Bus fahren. Dieser individuelle Service ist für Sie komplett kostenfrei. Sie zahlen nur Ihr eigenes Ticket. Bitte buchen Sie das VKU-Tandem mindestens 48 Stunden vor Ihrer geplanten Fahrt. Bestellen können Sie montags – freitags von 8:00 bis 16:00 Uhr unter 02307 / 20 99 9 Projekt „JederBus“ bei der VKU Die VKU führt seit 2013 im Auftrag des Kreises Unna das Projekt „JederBus“ durch. Das Projekt hat das Ziel, Menschen mit Beeinträchtigungen das Busfahren zu erleichtern. Dabei arbeitet „JederBus“ eng mit Betroffenen zusammen. Das Projekt kümmert sich darum, die Busse zu verändern, Informationen leichter zu machen oder auch Praxis zu üben. 2019 erhielt „Jeder Bus“ vom Behindertenbeirat Lünen den „Mitdenker – Preis“ verliehen. Sicherheitstraining und Busschule Bei Rollatortagen ist das Projekt „JederBus“ mit einem Bus vor Ort, um den sicheren Einstieg mit dem Rollator zu vermitteln. Zudem können Einrichtungen oder Gruppen Sicherheitstrainings und Busschulen bei „JederBus“ buchen. Inhalte dieser Veranstaltungen sind: • Woher weiß ich, wann der Bus fährt? • Wie funktioniert die fahrtwind-App? • Welche Tickets gibt es? • Welche Sicherheitseinrichtungen gibt es im Bus? • Wie benutzte ich den Bus mit Rollator oder Rollstuhl? • Was passiert bei einer Vollbremsung? und vieles mehr. „JederBus“ führt die Schulungen und Trainings vor Ort durch. Sie sind für die Teilnehmenden vollständig kostenlos. Weitere Auskunft zum Projekt „JederBus“ bei der Verkehrsgesellschaft Kreises Unna Ansprechpartnerin: Gaby Freudenreich Telefon: 02307 / 209 - 135 E-Mail: gaby.freudenreich@vku-online.de 17

Lippe – Bad © Goldstein Rund um die Gesundheit SPORTANGEBOTE FÜR ÄLTERE Aktiv und fit bleiben (oder wieder werden!) – das möchten wohl alle von uns. Ein besonders gutes Gefühl ist es, durch Bewegung oder Sport auch mit zunehmendem Alter weiterhin selbstständig und unabhängig bleiben zu können und vielen Erkrankungen vorzubeugen. In Vereinen, Sport- und Bewegungsgruppen treffen sich daher viele Menschen aus Lünen, um gemeinsam fit zu bleiben. 18 Gemeinsame Augenblicke mit der Familie, Gespräche mit Freunden, schöne Stunden in netter Gesellschaft... Das Leben ist schön – besonders, wenn man die besten Momente teilen und mit allen Sinnen genießen kann. Daher ist Ihr gutes Sehen und Hören für uns weitaus mehr als ein Job, dem wir täglich mit viel Erfahrung, modernster Technik und viel Freude nachgehen: Es ist eine echte Herzensangelegenheit. Besuchen Sie uns doch mal wieder für einen Seh- oder Hörtest bei uns in der Münsterstraße. Wir freuen uns auf Sie! 44534 Lünen · optiker.schnurbusch · optiker_schnurbusch · optiker-schnurbusch.de Münsterstraße 1f · 0 23 06 / 7 57 57 15 Münsterstraße 2 · 0 23 06 / 7 57 57 10 Gutes Sehen und Hören: Echte Herzenssache! Genießen Sie das Leben mit allen Sinnen Aus Lünen für Lünen ... und für alle Generationen!

Rund um die Gesundheit Die Palette der Angebote reicht von Wandern über Aquafitness bis hin zum Judo und wird für jede Altersstufe angeboten. Egal ob Vorkenntnisse vorhanden sind oder auch nicht: Sie sind stets herzlich willkommen! Auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen können speziell für sie vorgesehene Bewegungsangebote kennenlernen und nutzen. Individualsportler:innen bietet Lünen viele frei nutzbare Fuß-, Rad- und Wanderwege im Grünen und im städtischen Umfeld. „Aktiv bleiben!“ ist auch Titel und Motto des „Sportwegweisers für ältere Menschen“. In diesem Wegweiser sind viele Kursangebote der Lüner Vereine und der Volkshochschule zum Thema Bewegung und Gesunderhaltung dargestellt. Sortiert nach Stadtteilen, finden Sie hier ein reichhaltiges Angebot verschiedenster Bewegungsformen. Der Sportwegweiser liegt unter anderem im Rathaus, der Volkshochschule und im Hansesaal für Sie aus. Auch im Internet können Sie die Broschüre unter www.luenen.de/sport/sportfuer.php einsehen und herunterladen. Informationen /Kontaktadressen zum Thema „Seniorensport / Sport für Ältere“: StadtSportVerband Lünen 1950 e. V. Geschäftsstelle Pfarrer-Bremer-Straße 16 44532 Lünen Ansprechpartner: David Littmann Telefon 02306 / 104 - 18 09 E-Mail: sport@luenen.de Internet: www.luenen.de/sport KreisSportBund Unna e. V. Geschäftsstelle Dorfstraße 29 (Haus Opherdicke) 59439 Holzwickede Telefon: 02303 / 27 - 13 24 E-Mail: info@ksb-unna.de Internet: www.ksb-unna.de VHS der Stadt Lünen Franz-Goormann-Straße 2 44532 Lünen Telefon: 02306 / 104 - 27 00 E-Mail: vhs@luenen.de Internet: www.vhs-luenen.de 19 t h o p a e d i s c h e _ E i n l a g e n _ A 6 _ R Z . i n d d 1 2 2 . 1 2 . 2 0 0 8 Altstadtstraße 32 44534 Lünen Fon 02306 - 130 59 Fax 02306 - 259 150 S a n i t ä t S h a u S i n L ü n e n ambulante Rehabilitation Orthopädie-Schuhtechnik Orthopädie-technik Kinder-Orthopädie Reha-technik Sanitätshaus

20 hlen nterden Kontakt- und InformationsStelle für Selbsthilfegruppen des Kreises Unna (K.I.S.S.) Gesundheitshaus Lünen Roggenmarkt 18 – 20 44532 Lünen Ansprechpartnerin: Lisa Nießalla ( 02306 / 100 - 610 Email: lisa��niessalla@kreis-unna��de Im Internet: www��kreis-unna��de Sekretariat: Elke Rogalla ( 02306 / 100 - 611 Allgemeine Öffnungszeiten: montags – donnerstags 08��30 – 15��30 Uhr freitags 08��30 – 12��30 Uhr ? n ns er n. gs ter: .de den Gesundheitshaus Lünen Roggenmarkt 18 – 20 44532 Lünen Ansprechpartnerin: Lisa Nießalla ( 02306 / 100 - 610 Email: lisa��niessalla@kreis-unna��de Im Internet: www��kreis-unna��de Sekretariat: Elke Rogalla ( 02306 / 100 - 611 Allgemeine Öffnungszeiten: montags – donnerstags 08��30 – 15��30 Uhr freitags 08��30 – 12��30 Uhr ? n ns ser en. nges nter: d.de Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8.00 – 13.00 Uhr u. 14.30 – 18.30 Uhr Samstag 8.30 – 13.30 Uhr Apotheker Jost Neidt Cappenberger Straße 52 44534 Lünen Tel. 02306/58 86 Fax 02306/740147 Für Ihre Gesundheit © Microgen /AdobeStock amplifon.de 0800 723 68 98 Jetzt kostenlosen Termin vereinbaren unter: Jetzt kostenlosen Hörtest machen! Die Hörexperten sind 3x in Lünen für Sie da! Leistungen & Services • Hörgeräte von der Nulltarif-Lösung bis zum Hightech-Hörsystem • Großes Zubehör-Sortiment • Tinnitusberatung • Kostenloses Probetragen im Alltag • Hörgeräte-Check • Attraktive Finanzierungs- möglichkeiten • Hausbesuch-Service Wir finden Ihre individuelle Hörlösung! Überzeugen Sie sich von dem Service des Weltmarktführers

Rund um die Gesundheit Gesundheitshaus Lünen Roggenmarkt 18 – 20 44532 Lünen Telefon: 02306 / 100 - 610 Ansprechpartnerin: Lisa Nießalla E-Mail: lisa.niessalla@kreis-unna.de Internet: www.kreis-unna.de für alle Fragen „rund ums Schwimmen“ Bädergesellschaft Lünen mbH Borker Straße 56 – 58 44534 Lünen Telefon: 02306 / 707 660 Internet: www.baeder-luenen.de Weiterhin können Sie sich bei Ihrer Krankenkasse über deren eigene Kurs-Angebote informieren. In vielen Fitnessstudios in Lünen finden Sie ebenfalls spezielle Angebote und Kurse für ältere Menschen – fragen Sie hier bei Ihrer Krankenkasse nach bzw. informieren Sie sich direkt bei den Fitnessstudios. DAS GESUNDHEITSHAUS LÜNEN/ SELBSTHILFEGRUPPEN Kontakt- und InformationsStelle für Selbsthilfe- gruppen (K.I.S.S.) im Gesundheitshaus Lünen Das Gesundheitshaus Lünen/ Selbsthilfegruppen Seit rund 30 Jahren ist das Gesundheitshaus Lünen Ankerpunkt für die Selbsthilfegruppen in Lünen und Umgebung. Hier treffen sich Gruppen zu vielen Themen und Erkrankungen, wie z. B. Parkinson, Darmerkrankungen, Multiple Sklerose, Schlaganfall, Sehbehinderung, Sucht, Psychische Erkrankungen. In Selbsthilfegruppen finden sich Menschen zusammen, die an einer bestimmten Krankheit leiden, sich in einer ähnlichen Lebenssituation befinden, 21 Klinik am Park Brechtener Straße 59 | 44536 Lünen Tel.: 0231 8787-0 | Fax: 0231 8765-75 E-Mail: info@klinikum-westfalen.de Internet: www.klinikum-westfalen.de Seniorenratgeber Lünen 2019.indd 1 19.11.2019 12:12:28 Die Klinik am Park Lünen: ein moderner Krankenhausstandort mit überregionalem Einzugsgebiet Das vor mehr als 110 Jahren gebaute Wilhelm-Augusta-Viktoria-Hospital ist heute die Klinik am Park Lünen, ein moderner Krankenhausstandort mit überregionalem Einzugsgebiet. Das Haus versorgt jährlich knapp 7.000 stationäre und mehr als 12.300 ambulante Patienten. 369 Mitarbeiter, darunter 61 Ärzte, arbeiten in der Klinik am Park und 160 Betten stehen zur Betreuung der Patienten zur Verfügung. Die Klinik am Park Lünen ist Kernstandort des Lungenfachzentrums Westfalen. Hier werden alle Lungenerkrankungen diagnostiziert und therapiert. Im angeschlossenen Weaning-Zentrum lernen Patienten, nach einer Beatmung wieder unabhängig zu leben. Die Mittelohrchirurgie ist eine der Fachabteilungen, die auch von internationalen Patienten aufgesucht wird. Neben dem umfangreichen internistischen Leistungsangebot gibt es zwei chirurgische Fachkliniken: die Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie sowie die Thorax- chirurgie. Die anästhesiologische und intensivmedizinische Patientenbetreuung runden die Versorgung ab. ANZEIGE

die das gleiche Problem haben oder die ein gemeinsames Interesse verfolgen. Allen Selbsthilfegruppen gemeinsam ist die persönliche Betroffenheit, als Patienten, als Eltern oder als Angehörige. Bei den regelmäßig stattfindenden Gruppentreffen tauschen die Mitglieder sich aus, hören einander zu und informieren sich. Das Ziel ist die eigenverantwortliche und selbstbestimmte Bewältigung kritischer Lebenssituationen. Jede einzelne Gruppe hat ihren eigenen Charakter und gestaltet ihre Treffen nach ihren individuellen Vorstellungen. Weitere Informationen gibt es bei der Kontakt- und InformationsStelle für Selbsthilfegruppen (K.I.S.S) im Gesundheitshaus Lünen Roggenmarkt 18 – 20 44532 Lünen Ansprechpartnerin: Lisa Nießalla Telefon: 02306 / 100 - 610 E-Mail: selbsthilfe@kreis-unna.de Internet: www.kreis-unna.de/selbsthilfe Allgemeine Öffnungszeiten: montags – donnerstags 8:30 – 15:30 Uhr freitags 8:30 – 12:30 Uhr KRANKENHAUSAUFENTHALT Sozialdienst im Krankenhaus Sie selbst oder Ihr Familienmitglied benötigen nach einem Krankenhausaufenthalt eine ambulante oder stationäre Pflege oder eine Rehabilitations- maßnahme? Für alle Fragen zur weiteren Versorgung ist der Sozialdienst des Krankenhauses Ihr Ansprechpartner. Der Kontakt zum Sozialdienst sollte möglichst frühzeitig aufgenommen werden, um einen reibungslosen Übergang vom Krankenhaus in die Weiterversorgung zu ermöglichen. © Goebel 22 Rund um die Gesundheit Wellness für Hand und Fuß - Behandlung der Hände und Füße - Schneiden der Hand- und Fußnägel - Fußreflexzonenmassage Fußambulanz und Podologische Abteilung Podologische Fußpflege und strukturierte Wundversorgung mit besonderer Berücksichtigung des Diabetischen Fuß-Syndroms. Diabetes gerechte Schuhversorgung in Zusammenarbeit mit einem orthopädischen Schumachermeister. In der podologischen Abteilung im jakob henle haus arbeiten nur staatlich anerkannte Podologen. Hypertonieschulung Aufklärungsseminare über Ursachen und Therapiemöglichkeiten des Bluthochdrucks. Einweisung in die Blutdruckselbstmessung sowie in die geeignete Ernährung und medikamentöse Behandlung. Ernährung- und Adipositasberatung Seminare zur sinnvollen und schonenden Fettreduktion, unterstützt durch die Bio-Impedanzmessung. Individuelle Beratung, insbesondere bei Diabetes-, Nieren-, Hochdruck -, und speziellen Stoffwechsel- erkrankungen. Diabetologisches Schulungszentrum ln speziellen Seminaren wird eine eingehende Aufklärung über die Zuckerkrankheit angeboten. Dazu gehören die Ursachen und Folgen des Diabetes, sowie die Prophylaxe und Therapiemöglichkeiten. Gruppenschulung: 1. Ernährung bei Diabetes mellitus, Orale Medikation 3. Intensivierte Insulintherapie 2. Konventionelle Insulintherapie 4. Insulin-Pumpen-Therapie Wir beraten Sie kompetent und freuen uns, wenn wir Ihnen helfen können. Alle Leistungen erfolgen unter ärztlicher Aufsicht. Telefonische Terminvereinbarung ist notwendig. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen an uns: JHL ArteMIS GmbH, Ihre Gesundheitsdienste HiTop – Anti-Schmerztherapie Externe Muskelstimulation durch Hochtonfrequenzvibration zeigt spürbaren Erfolg bei der Behandlung von schmerzhaften Polyneuropathien (restless legs syndrom) und chronischen Schmerzen der Wirbelsäule und Gelenke. JHL ArteMIS GmbH, Ihre Gesundheitsdienste am jakob henle haus lünen Cappenberger Straße 90 · 44534 Lünen · Telefon: 02306/703-30 oder 703-10 l is fl str t ri rte v rsor auf Anweisung mit besonderer Berücksichtigung des Diabetischen Fuß-Syndroms. Diabetes gerechte Schuhversorgu g in Zusammenarbeit mit einem orthopädischen Schumachermeister. In der podolo ischen Abteilung im jakob henle haus arbeiten nur staatlich a erkannte Podologen. - Schneiden der Fuß- und Handnägel behandlung und Pod logische Abteilung JHL ArteMIS GmbH, Ihre Gesundheitsdie ste am jakob henle h us lünen · www.jhh-luenen.de penberger Straße · 90 44534 Lünen · Tel fon: 02306 / 7 3-1 Podologie oder -30 Praxis Wellness für Hand und Fuß - Behandlung der Hände und Füße - Schneiden der Hand- und Fußnägel - Fußreflexzonenmassage Fußambulanz und Po ologi e Abteilung Podologische Fußpflege und strukturierte Wundversorgung mit besonderer Berücksichtigung des Diabetischen Fuß-Syndroms. Diabetes gerechte Schuhversorgung in Zusammenarbeit mit einem orthopädischen Schumachermeist r. In der p dologisch n Abteilung im jakob henl haus arbeiten nur staatlich anerkannte Podologen. Hyper onieschulung Aufklärungsseminare über Ursachen und Therapiemöglichkeiten des Bluthochdrucks. Einweisung in die Blutdruckselbstmessung sowie in die geeignete Ernährung und medikamentöse Behandlung Ernährung- und Adipositasberatung Seminare z r sinnv llen und schonenden Fettreduktion, unterstützt durch die Bio-Impedanzmessung Individuelle Beratung, insbesondere b i Diabetes-, Nieren-, Hochdruck -, un speziellen Stoffwechse erkrankung n. Diabetologisches Schulungszentrum ln speziellen Seminaren wird eine eingehende Aufklärung über die Zuckerkrankheit angeboten. Dazu gehören die Ursachen und Folgen des Diabetes, sowie die Prophylaxe und Therapieöglichkeiten. ru pensch lung: 1. Ernährung bei Diabetes mellitus, Orale Medikation 3. Inte iviert Insulintherapie 2. Konventionelle Insulintherapie 4. Insulin-Pump n-Therapie Wir beraten Sie kompetent und freuen uns, wenn wir Ihnen helfen können. Alle Leistungen erfolgen unter ärztlicher Aufsicht. Telefonische Terminvereinbarung ist notwendig. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen an uns: JHL ArteMIS GmbH, Ihre Gesundheitsdienste HiTop – Anti-Schmerztherapie Externe Muskelstimulation durch Hochtonfrequenzvibration zeigt spürbaren Erfolg bei der Behandlung von schmerzhaften Polyneuropathien (restless legs syndrom) und chronischen Schmerzen der Wirbelsäule u d Gelenke. JHL ArteMIS GmbH, Ihre Gesundheitsdienste am jakob henle haus lünen Cappenberger Straße 90 · 44534 Lünen · Telefon: 02306 / 703-30 oder 703-10

RkJQdWJsaXNoZXIy NDIyMzg=